Drei super Slammer stehen in Gladbeck im Mai im Finale

Großartige Slammer des 7. „GLAdiatalk“: Tobias Reinartz, Helena Lorenz (Platz 1), Rainer Wüst (Moderator),Maschi Marschalt (Platz 3), Björn Rosenbaum. (v.l. oben). Sushi de Slamfish, Christoph Koitka, Mario Siegesmund und Co-Moderator Michael Meyer (v.l. unten).
Großartige Slammer des 7. „GLAdiatalk“: Tobias Reinartz, Helena Lorenz (Platz 1), Rainer Wüst (Moderator),Maschi Marschalt (Platz 3), Björn Rosenbaum. (v.l. oben). Sushi de Slamfish, Christoph Koitka, Mario Siegesmund und Co-Moderator Michael Meyer (v.l. unten).
Foto: Sandra Wüst
Was wir bereits wissen
7. „GLAdiatalk“ - Helena Lorenz holte sich den Titel vor Björn Rosenbaum und Maschi Marschalt. Am 29. Mai geht’s in der Luther-Kirche weiter.

Gladbeck..  Ende März war es dann endlich wieder soweit. Die mittlerweile zweite Saison hat begonnen. Der „GLAdiatalk“ zeigte sich an diesem Abend wieder einmal von seiner besten Seite. Ein gut gefülltes Haus mit wirklich gut gelaunten Slammern und einem hervorragenden Musiker machten ein exzellentes Event aus an diesem Abend.

Aus sechs Slammern mach’ drei, hieß es wieder einmal, und es gelang dank der Zuschauer. Auch diesmal war die Entscheidung nicht immer einfach, aber am Ende konnte es nur drei geben, die ins Finale einzogen.

Sechs Slammer (Sushi de Slamfish, Tobias Reinartz, Christoph Koitka, Björn Rosenbaum, Helena Lorenz und Maschi Marschalt) traten an, um ins Finale zu kommen. Geschafft hatten es dann drei der wunderbaren Künstler.

Kartenverkauf zu günstigen Preisen

Helena Lorenz holte sich den Titel an dem Abend – vor Björn Rosenbaum und Maschi Marschalt. Ins Saison-Finale 2015 zogen nun die ersten beiden Künstler ein, nämlich Helena Lorenz und Björn Rosenbaum. Diese bekommt das Publikum dann im Januar kommenden Jahres wieder zu sehen. Gefolgt von sechs weiteren Künstlern; diese werden am 29. Mai, 25. September und 20. November bestimmt.

Am 29. Mai kommen nun auch wieder tolle Künstler zu Wort. Unter anderem Michael Schumacher, Ralph Beyer, Miriam Jurk, Mulle, Kevin Wölk und der Metal-Slammer Micha El Göhre.

Karten für die weiteren Veranstaltungen gibt es jeweils einen Monat vor dem Event zu kaufen. Das alles wie immer zu günstigen Konditionen von gerade einmal fünf Euro im Vorverkauf oder sechs Euro an der Abendkasse. Die Vorverkaufsstellen sind wie immer: Humboldt-Buchhandlung, Humboldtstraße 15; Lotto Tautz-Ische, Josefstraße 8; Galerie van Gosen, Klosterstraße17, Gelsenkirchen; C@fe-42, Bergstraße 7a, Gelsenkirchen.

Hier wird geslammt

Geslammt wird an folgendem Ort: Martin-Luther-Kirche, Josefstraße 9. Weitere Informationen erhalten Interessierte bei Rainer Wüst unter der Rufnummer 0172/5 97 97 36 oder per E-Mail: r_wuest@web.de.