Das aktuelle Wetter Gladbeck 20°C
City Center auf gutem Weg

Die ersten neuen Mieter sind da

10.05.2011 | 18:16 Uhr
Die ersten neuen Mieter sind da

Gladbeck. In großen Teilen befindet sich das City Center noch in der Rohbauphase, lassen sich künftige Nutzungen erst erahnen. Aber: Gestern ist im Erdgeschoss erstes neues Leben eingezogen.

Auf 1100 qm hat der Nettomarkt und direkt daneben der Drogeriemarkt Ihr Platz (550 qm) seine Türen geöffnet. Dazu präsentiert sich das Parkhaus mit seinen insgesamt gut 500 Stellplätzen nach gründlichem Umbau deutlich benutzerfreundlicher – die ersten Schritte auf dem Weg zum runderneuerten City Center sind getan. Im Herbst sollen, nach rund einjähriger Umbauzeit, die letzten Arbeiter das Haus verlassen.

Der Zugang von der Schillerstraße ist deutlich nach vorne gerückt, der wenig einladende Innenhofcharakter verschwunden. Vom Parkhaus aus gelangen die Kunden jetzt direkt ins Center, auf direktem Weg ins Untergeschoss, über die neuen Aufzüge ins Erd- und Obergeschoss. Der Umweg im Freien entfällt. Einige Mieter sind geblieben, so wie die Apotheke, das Eiscafé, die Spielothek, Zeemann, McPfennig und Tedy. Andere ziehen in den nächsten Wochen und Monaten ein: direkt gegenüber vom Drogeriemarkt und Discounter in etwa vier Wochen eine Reinigung, ein Schuh- und Schlüsseldienst und ein asiatischer Schnellimbiss. Im Juli folgen Woolworth und Kik im Obergeschoss. einen Monat später ziehen die letzten Großmieter Deichmann-Schuhe, Intersport und über zwei Etagen auf 1200 qm das Textilgeschäft New Yorker ein. Krönender baulicher Höhepunkt wird die vorgesetzte gläserne Fassade zur Hochstraße.

Gut 10 000 qm Ladenfläche stehen im City Center insgesamt zur Verfügung. Centermanager Michael Schroer und Berater Hermann Spielberger verweisen nicht ohne Stolz darauf, dass 95 Prozent der Fläche an den Mann gebracht seien. Ein Nagelstudio und ein Friseur können ihre Verträge in Kürze unterschreiben. Dann stehen nur noch wenige kleinere Ladenlokale leer, für die sich Schroer und Spielberger als sinnvolle Ergänzung des Sortiments zum Beispiel eine Reisebüro, einen Tabak- und Zeitschriftenladen und vor allem ein Café gut vorstellen können: „Dann können die Kunden unter einem Dach alles kaufen, was auf ihrem Einkaufszettel steht.“

Gestern ging’s schon lebhaft zu in den neuen Geschäften, und die Kunden freuen sich auf das „runderneuerte“ City Center – im Moment brauchen sie dafür noch eine gehörigen Portion Fantasie.

Elke Hautmann



Kommentare
11.05.2011
12:26
Die ersten neuen Mieter sind da
von PinkLemonade | #3

Auf einen neuen (vergrößerten) Netto-Lebensmittelmarkt in der Fußgängerzone freue ich mich schon. Und ich bin mal gespannt, wie das City-Center im Herbst aussehen wird.
Leider vermisse auch ich noch immer ein Elektro-Fachmarkt mit CD und DVD-Abteilung. Deshalb muss ich künftig weiterhin nach Buer fahren. Schade!
Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung für das P&C-Gebäude?! Groß genug wäre es ja!

10.05.2011
22:52
Die ersten neuen Mieter sind da
von Der-Einmischer | #2

Weil Ihr Platz teurer ist als Schlecker & dm.?

Na nicht ganz, Ihr Platz wurde von Schlecker gekauft und hat das gleiche Preisgefüge, aber, wichtiger für Gladbeck, niedrigere Löhne und die alten Schlecker-Leute gehen stempeln....

Schade.

Ansonsten, Glückauf.

10.05.2011
20:48
Die ersten neuen Mieter sind da
von senoGLA | #1

Man darf gespannt sein. Ihr Platz wird sich laut deren Preisgestaltung nicht lange im Citycenter halten, Weil Ihr Platz teurer ist als Schlecker & dm.
Die Neueröffnung Heute Morgen 7 bzw.8 Uhr.
hat ein paar Kunden angelockt besonders Netto war gefragt zum Späteren Zeitpunkt gegen 10 Uhr wurde es bei Ihr Platz etwas voller. KiK ins Citycenter super -.- die sind doch schon in der Hochstr. die sollen da bleiben wo Sie jetzt sind.
Was ist eigendlich aus dem Elektromarkt geworden?.

Aus dem Ressort
Freizeittreff - wichtiger Ort für die Kids in Rentfort-Nord
Stadtteilserie
Im Freizeittreff Rentfort-Nord können Kinder und Jugendliche spielen, chillen und quatschen. Die Betreuer sind wichtige Bezugspersonen. Betreuer Serkan Sarikaya ist überzeugt: „Hier sind wir die einzige Einrichtung. Ohne uns würden die Jugendlichen rumhängen oder Blödsinn machen.“
In alten Zeugnissen verbergen sich spannende Geschichten
Historisches
Hubert Jalowietzki hat das Abgangszeugnis seines Vaters Johann von 1916 aufgehoben. Die Familie lebte in Oberschlesien, im Dreikaisereck. Auch eigene Zeugnisse besitzt der 82-Jährige noch. In einem Dokument aus dem Jahr 1944 steht beispieslweise der Vermerk - „Er hat bei der Raußenzucht geholfen“.
Gladbeck erhält über 200 000 Euro vom Land für Sturmschäden
ELA
Das Landeskabinett hat ein Gesamtpaket von 30 Millionen Euro beschlossen, mit dem 44 vom Sturm am Pfingstmontag besonders betroffene Kommunen unterstützt werden. Als Grundlage für die Ermittlung der Höhe der Landeshilfe wurde die Zahl der zur Schadenbeseitigung nötigen Einsatzstunden genommen.
Drogenberater Roth warnt vor untergemischtem Crystal Meth
Suchtberatung
In Gladbeck gibt es Fälle, bei denen das Aufputschmittel Crystal Meth unter andere Drogen gemixt wurde. Drogenberater Wolfgang Roth sieht besonders in den Großstädten den gefährlichen Trend zu dieser Modedroge. Doch auch an der eher kleinen Stadt Gladbeck geht die Gefahr nicht gänzlich vorbei.
Der Sommer-Leseclub in Gladbeck war wieder ein großer Erfolg
Freizeit
Weit mehr als 100 Mädchen und Jungen schmökerten in den großen Ferien um die Wette. Mindestens drei Bücher waren da locker drin. Was gelesen wurde? Zum Beispiel auch die Biografie von Fußballstar Lukas Podolski. Die hat Leseclub-Teilnehmer Marcel so richtig verschlungen.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
Schule macht Spaß
Bildgalerie
Wilhelmschule
Bakterien befallen Kastanien
Bildgalerie
Baumfällungen