Das aktuelle Wetter Gladbeck 19°C
City Center auf gutem Weg

Die ersten neuen Mieter sind da

10.05.2011 | 18:16 Uhr
Die ersten neuen Mieter sind da

Gladbeck. In großen Teilen befindet sich das City Center noch in der Rohbauphase, lassen sich künftige Nutzungen erst erahnen. Aber: Gestern ist im Erdgeschoss erstes neues Leben eingezogen.

Auf 1100 qm hat der Nettomarkt und direkt daneben der Drogeriemarkt Ihr Platz (550 qm) seine Türen geöffnet. Dazu präsentiert sich das Parkhaus mit seinen insgesamt gut 500 Stellplätzen nach gründlichem Umbau deutlich benutzerfreundlicher – die ersten Schritte auf dem Weg zum runderneuerten City Center sind getan. Im Herbst sollen, nach rund einjähriger Umbauzeit, die letzten Arbeiter das Haus verlassen.

Der Zugang von der Schillerstraße ist deutlich nach vorne gerückt, der wenig einladende Innenhofcharakter verschwunden. Vom Parkhaus aus gelangen die Kunden jetzt direkt ins Center, auf direktem Weg ins Untergeschoss, über die neuen Aufzüge ins Erd- und Obergeschoss. Der Umweg im Freien entfällt. Einige Mieter sind geblieben, so wie die Apotheke, das Eiscafé, die Spielothek, Zeemann, McPfennig und Tedy. Andere ziehen in den nächsten Wochen und Monaten ein: direkt gegenüber vom Drogeriemarkt und Discounter in etwa vier Wochen eine Reinigung, ein Schuh- und Schlüsseldienst und ein asiatischer Schnellimbiss. Im Juli folgen Woolworth und Kik im Obergeschoss. einen Monat später ziehen die letzten Großmieter Deichmann-Schuhe, Intersport und über zwei Etagen auf 1200 qm das Textilgeschäft New Yorker ein. Krönender baulicher Höhepunkt wird die vorgesetzte gläserne Fassade zur Hochstraße.

Gut 10 000 qm Ladenfläche stehen im City Center insgesamt zur Verfügung. Centermanager Michael Schroer und Berater Hermann Spielberger verweisen nicht ohne Stolz darauf, dass 95 Prozent der Fläche an den Mann gebracht seien. Ein Nagelstudio und ein Friseur können ihre Verträge in Kürze unterschreiben. Dann stehen nur noch wenige kleinere Ladenlokale leer, für die sich Schroer und Spielberger als sinnvolle Ergänzung des Sortiments zum Beispiel eine Reisebüro, einen Tabak- und Zeitschriftenladen und vor allem ein Café gut vorstellen können: „Dann können die Kunden unter einem Dach alles kaufen, was auf ihrem Einkaufszettel steht.“

Gestern ging’s schon lebhaft zu in den neuen Geschäften, und die Kunden freuen sich auf das „runderneuerte“ City Center – im Moment brauchen sie dafür noch eine gehörigen Portion Fantasie.

Elke Hautmann


Kommentare
11.05.2011
12:26
Die ersten neuen Mieter sind da
von PinkLemonade | #3

Auf einen neuen (vergrößerten) Netto-Lebensmittelmarkt in der Fußgängerzone freue ich mich schon. Und ich bin mal gespannt, wie das City-Center im Herbst aussehen wird.
Leider vermisse auch ich noch immer ein Elektro-Fachmarkt mit CD und DVD-Abteilung. Deshalb muss ich künftig weiterhin nach Buer fahren. Schade!
Vielleicht gibt es ja noch Hoffnung für das P&C-Gebäude?! Groß genug wäre es ja!

10.05.2011
22:52
Die ersten neuen Mieter sind da
von Der-Einmischer | #2

Weil Ihr Platz teurer ist als Schlecker & dm.?

Na nicht ganz, Ihr Platz wurde von Schlecker gekauft und hat das gleiche Preisgefüge, aber, wichtiger für Gladbeck, niedrigere Löhne und die alten Schlecker-Leute gehen stempeln....

Schade.

Ansonsten, Glückauf.

10.05.2011
20:48
Die ersten neuen Mieter sind da
von senoGLA | #1

Man darf gespannt sein. Ihr Platz wird sich laut deren Preisgestaltung nicht lange im Citycenter halten, Weil Ihr Platz teurer ist als Schlecker & dm.
Die Neueröffnung Heute Morgen 7 bzw.8 Uhr.
hat ein paar Kunden angelockt besonders Netto war gefragt zum Späteren Zeitpunkt gegen 10 Uhr wurde es bei Ihr Platz etwas voller. KiK ins Citycenter super -.- die sind doch schon in der Hochstr. die sollen da bleiben wo Sie jetzt sind.
Was ist eigendlich aus dem Elektromarkt geworden?.

Aus dem Ressort
In Ellinghorst schon lange heimisch gewordne
Stadtteilserie
Eigentlich sind sie Zugezogene, stammen aus Brauck und Butendorf, wo sie groß wurden. Doch längst ist ihnen Ellinghorst Heimat geworden: Ursula und Hans-Jürgen Schulz, die bald 40 Jahre an der Meerstraße wohnen – ein Beispiel für gelebte Stadtteiltreue.
Verein Lebenswerter Wohnen ist eine Erfolgsgeschichte
Stadtteilserie
Ellinghorster Bürger gründeten 2007 den Verein „Lebenswerter Wohnen Luftschacht e.V.“ und kämpften gegen eine geplante Innenverdichtung, die ihnen einen großen Teil ihrer Gärten genommen hätte. Kurt Hildebrandt, der seit 77 Jahren im Stadtteil wohnt, war von Anfang an dabei und einer der
Gladbecker gedenken des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs
Geschichte
Österreich-Ungarn erklärte am 28. Juli 1914 Serbien den Krieg. Der Beginn jener kämpferischen Auseinandersetzungen, die Historiker als „Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts“ bezeichnen. Die katholische und evangelische Kirche gedachten gestern des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren.
Gladbecker Café Stilbruch mit August Stramm-Theaterstück
Unterhaltung
Das Gladbecker Café Stilbruch bringt das Theaterstück „Sterne baden das Weltall“ des Expressionisten August Stramm auf die Bühne. Der Horror des Ersten Weltkriegs und die Entrückung der Menschen werden intensiv dargestellt. Für das Publikum gibt es erst im sechsten Aufzug einen Moment zum...
Fehlalarm im Citycenter Gladbeck weckt die Anwohner
Alarm
Lautsprecherdurchsagen und eine Alarmsirene schreckten in der Nacht zu Montag die Gladbecker auf, die in der Nähe des Citycenters wohnen. Die Feuerwehr stellte fest: Blinder Alarm, vermutlich bei einem Einbruchsversuch abgelöst.
Umfrage
Gladbeck nimmt teil am Projekt

Gladbeck nimmt teil am Projekt "KommSport". Kann ein solches Projekt helfen, Kindern wieder mehr Lust an Bewegung und Sport zu vermitteln?

 
Fotos und Videos
DRK versorgt Brandopfer
Bildgalerie
Katastrophen-Übung
Die Breiker Höfe
Bildgalerie
Stadtteilwoche Zweckel
WAZ Mobil
Bildgalerie
Butendorf