Sportlerin Uta Misia aus Gladbeck mag deftige Pasta

Das isst der Pott Gladbeck - Folge 6

In der sechsten Folge unserer Serie "Das isst der Pott" haben wir unsere Leserin Uta Misia besucht. Sie kocht einen bunten Nudelauflauf, der bei ihren Kindern immer gut ankommt.
Di, 02.06.2015, 07.30 Uhr

In der sechsten Folge unserer Serie "Das isst der Pott" haben wir unsere Leserin Uta Misia besucht. Sie kocht einen bunten Nudelauflauf, der bei ihren Kindern immer gut ankommt.

Beschreibung anzeigen
Was wir bereits wissen
Ein Sprichwort sagt: „Nudeln machen nicht nur satt, sondern auch glücklich.“ Bestes Beispiel ist Uta Misia, die für unsere WAZ-Serie ihren geliebten Nudelauflauf und zeigt, was ihre überbackene Spezialität so besonders macht.

Gladbeck.. Ein Sprichwort sagt: „Nudeln machen nicht nur satt, sondern auch glücklich.“ Bestes Beispiel ist Uta Misia, die für unsere WAZ-Serie ihren geliebten Nudelauflauf und zeigt, was ihre überbackene Spezialität so besonders macht.

Gesund, sportlich und alltagstauglich – so beschreibt die Hobby-Köchin „Uddis Nudelauflauf“. Was zwar nicht ernährungsphysiologisch, aber zumindest für ihre bewegungsfreudige Familie stimmen mag. Für Uta Misia geht es mit ihrem Mann regelmäßig auf die Marathonbahn. Joggen oder Nordic Walking stehen auf dem Plan. Gemeinsam mit den Lauffreunden des TV Einigkeit wird aufgelaufen.

Mit ihrem Rezept konnte Uta Misia schon bei der einen oder anderen „Nudelparty“ vor einem Wettbewerb glänzen. Auch wenn heute nicht mehr die ganz großen Strecken auf dem persönlichen Programm stehen – Uta Misia lief schon mehrere Marathons – sagt sie: „Wir sind immer noch viel unterwegs.“

Und die Gladbeckerin stets betont dazu, wie praktisch der Auflauf ist: Nicht nur, dass er kinderleicht zubereitet werden könne. Vielmehr reiche dieser für die vierköpfige Familie auch Mal über den Tag hinaus. „Dann nimmt mein Mann Tags darauf noch etwas mit zur Arbeit- Wir haben aber auch oft genug Freunde der Kinder zu Gast, die mit uns essen.“ Spontaner und hungriger Besuch ist also kein Problem im Hause Misia.

WAZ-Serie Während die Nudeln samt Zutaten im Backofen zur Hochform auflaufen, schaut Uta Misia immer ’mal wieder aus dem Fenster. Dabei hat sie stets ein Lächeln auf den Lippen. Ihr Stadtteil Rentfort ist für sie zweifelsfrei etwas Besonderes. „Er hat etwas ländliches“, erklärt Uta Misia. „Es ist sehr grün hier. Die Menschen sind entspannt und nett“, erklärt die Gladbeckerin, die einst an der Gildenstraße in Stadtmitte am Rande des Stadtwaldes groß geworden ist. Natürlich zieht es sie hier noch oft hin. „Rund um Schloss Wittringen gehen wir oft spazieren.“

Das isst der Pott Großes Gaumenkino

Am schön gedeckten Küchentisch wird dann endlich gegessen. Heiß ist der Auflauf. Naturgemäß ist die Verbrennungsgefahr für den Gaumen bei mit Käse Überbackenem hoch. Doch einmal abgekühlt, lässt sich zweifelsfrei sagen: Perfekt! Dieser Auflauf ist großes Gaumenkino. Viel Fleisch und reichlich Käse mit traditionellen Nudeln lassen nicht nur das Herz von Pasta-Liebhabern höher schlagen.

Und so geht’s: Uddis Nudelauflauf

300 g Nudeln (Fussili)
500 g gemischtes Gehacktes
1 Dose Mexiko-Mais
1 Glas Champignons
1 rote Paprika
2 Möhren (in Scheiben geschnitten)
1 Zwiebel (in Stücke geschnitten)
200 g H-Sahne
200 g geriebener Käse (Gou
da)

Die Nudeln gemäß der Anleitung auf der Packung in Wasser kochen, während der letzten fünf Minuten die in Scheiben geschnittenen Möhren mitkochen.

Das Hackfleisch mit Zwiebeln in einer Pfanne anbraten. Das Ganze mit Salz, Pfeffer und China-Gewürz abschmecken. Tomaten hinzugeben, und alles kurz miteinander köcheln lassen.

Danach Nudeln, Möhren und Hackfleisch in eine große Auflaufform geben. Die flüssige Sahne, ordentlich Ketchup und Tomatenmark hinzugeben. Ein wenig Crème fraîche und Oregano zusätzlich unterrühren.

Der Auflauf wird mit geriebenem Käse bestreut, ehe er anschließend bei 180 Grad in den Backofen (Ober- und Unterhitze) gestellt wird. Er ist fertig, sobald der Käse zerlaufen ist. Guten Appetit!