Bei Heike Makowka gibt’s Hähnchen in Paprika-Sahne-Sauce

Das isst der Pott Gladbeck - Folge 1

In der ersten Folge unserer Serie "Das isst der Pott" haben wir unsere Leserin Heike Makowka besucht.
Mo, 27.04.2015, 12.10 Uhr

In der ersten Folge unserer Serie "Das isst der Pott" haben wir unsere Leserin Heike Makowka besucht.

Beschreibung anzeigen
Was wir bereits wissen
Bei der Gladbeckerin kommen seit einiger Zeit fast ausschließlich Bio-Produkte auf den Tisch. Das rechnet sich „und es schmeckt“, sagt Tochter Kyra.

Gladbeck.. Rot und glänzend liegen vier Spitz-Paprika neben zwei scharfen Chilischoten, drei Hähnchenfilets lagern im Kühlschrank: Der Kochtermin im Haus Makowka an der Kampstraße kann starten.

Tochter Kyra (14) ist schon ganz neugierig auf die WAZ, die der Mama heute über die Schulter schaut. Heike Makowka (53) dagegen bleibt ganz gelassen. Mit elf Jahren hat sie die ersten Gerichte gekocht, jetzt, nach 44 Jahren Erfahrung am Herd bringt sie so schnell nichts ins Schwitzen. Außerdem liegt das Kochen den Frauen der Familie im Blut.

War doch die Oma Köchin, die Mutter Hauswirtschafterin, und auch Tochter Kyra ist bereits auf bestem Weg, in Mamas Fußstapfen zu treten.

Genug erzählt, die Uhr läuft, in einer Stunde wollen wir am Esstisch sitzen und die „Hähnchenbruststreifen in scharfer Paprika-Sahne-Sauce mit grünem Pfeffer auf Tagiatelle“ kosten. Das Rezept ist eine Eigenkreation, die ein wenig aus der Not geboren wurde.

Der Koch eines Restaurants wollte das Rezept des Gerichts nämlich partout nicht verraten. Also hat Heike Makowka selbst ein wenig experimentiert. „Es schmeckt sogar besser“, lobt Kyra. Das heißt schon was, ist die 14-Jährige doch die härteste Kritikerin von Mamas Kochkünsten. Und zwar jeden Mittag, wenn Kyra aus der Schule kommt. „Da muss es oft schnell gehen“, sagt Heike Makowka, die nicht den ganzen Morgen Zeit zum Kochen hat. Aber es gibt ja Geräte, die Zeit sparen.

Der praktische "Nicer-Dicer" kommt zum Einsatz

Wie diesen praktischen „Nicer-Dicer“ (Netter Würfler), der die Paprika, Chili und die Zwiebeln ratzfatz in exakte Würfelchen hackt. Während das Gemüse in Öl andünstet (bis auf eine Handvoll Paprikawürfel, die später erst in die Sauce kommen) und dann mit etwas Wasser und Salz köchelt, wird das Nudelwasser aufgesetzt, werden die Hähnchenfilets in Streifen geschnitten und in Öl angebraten. Salz gibt Geschmack, Paprikapulver „eine schöne Farbe.“

WAZ-Serie Übrigens werden in der Küche Makowka fast nur Bioprodukte verwendet. „Ist doch teuer?“ Nicht unbedingt, alles wird bestellt bei einem Bauern, der einmal die Woche liefert. „Seitdem kaufe ich kaum noch in Supermärkten, und komme gar nicht in Versuchung, mehr zu kaufen als ich brauche“, sagt Heike Makowka. Unterm Strich gibt sie so sogar weniger für Lebensmittel aus.

Mhhmm, der Hähnchenbratenduft zieht jetzt durch die Küche, die Gemüsesauce, püriert und mit Sahne, Frischkäse und grünem Pfeffer verfeinert, köchelt leise vor sich hin. Sobald die Nudeln „al dente“ sind, werden sie mit der Sauce vermengt, die Hähnchenstücke kommen oben drauf und alles wird mit einem Basilikum-Sträußchen gekrönt. Ach, sieht das lecker aus - und schmeckt auch so!

Und so geht es

Paprika, Chilischoten (Kerne entfernen!), Zwiebel würfeln. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen, in Streifen schneiden und in der Pfanne langsam braten, mit Salz und Paprikapulver würzen. In einem Topf Salzwasser für die Tagliatelle erhitzen. Während die Nudeln kochen, Zwiebeln in etwas Öl glasig anbraten, Paprika und Chilischoten hinzugeben und dünsten. Etwas Wasser dazu, mit Salz, Pfeffer, Chilipulver würzen und ca. 5 Min köcheln. 4 Eßl. vom gedünsteten Paprika beiseite stellen, den Rest pürieren und mit Sahne, Frischkäse, grünem Pfeffer und restlichen Paprika verrühren und langsam aufkochen lassen. Sauce abschmecken, mit den Nudeln (al dente) vermengen, die Hähnchenstücke drüber legen, mit Basilikum garnieren.

Die Zutatenliste

400 g Hähnchenbrustfilet
250 g Tagliatelle
6 rote Spitzpaprika
2 Chilischoten, 2 Zwiebeln
8 Basilikumblätter
2-4 Tl eingel. grüner Pfeffer
200 ml Sahne, 4 Eßl Frischkäse
Sonnenblumenöl zum Anbraten,
Paprikapulver, Chilipulver,
Salz, schwarzer Pfeffer