Das isst der Pott – Rezepte der Gladbecker

Nicht zu aufwändig sollte das Rezept sein, damit es nachgekocht werden kann.
Nicht zu aufwändig sollte das Rezept sein, damit es nachgekocht werden kann.
Foto: Funke Foto Services
Was wir bereits wissen
Was kommt bei den Gladbeckern auf den Tisch? Rezepte sind gefragt. Wir kommen zum Kochen vorbei, übernehmen die Kosten. Ein Präsent gibt's auch.

Gladbeck.. Was wird bei Ihnen, liebe Leser, Gutes gekocht im Alltag? Was kommt mittags oder abends auf den Tisch? Das würden wir gern erfahren und die alltagstauglichen Rezepte in unserer Serie „Das isst der Pott“ im Frühjahr vorstellen. Natürlich mit Ihnen, den Köchinnen und Köchen, gemeinsam. Denn zu jedem guten Essen gehört eine gute Geschichte.

Gefragt ist dafür jedoch nicht das aufwändige Menü oder exklusive Festessen, sondern eher der nicht zu aufwändige Familienklassiker, das „Leibgericht“. Vielleicht eignet sich auch das Lieblingsessen der Kinder oder das Gericht, das Oma einst aus Schlesien oder von der Schwarzmeerküste mitgebracht hat und das viele Erinnerungen weckt . . .

So machen Sie mit

Wer mitmachen will, sollte folgendes wissen: Eine Jury (bestehend aus einem Koch, einer Haushaltsexpertin, einem Redaktionsmitglied und einem prominenten Gladbecker) wählt aus den Einsendungen die zehn Rezepte aus, die leicht nachzukochen sind und einen guten Querschnitt der Gladbecker Küche bieten – von traditionell über vegetarisch bis multikulinarisch. Der „Pott“ kocht und isst ja längst international, wie wir alle wissen.

Dann werden die Rezepte und Gerichte vor Ort getestet. Wir besuchen Sie zu Hause in Ihrer Küche und gucken Ihnen beim Kochen über die Schulter – und helfen auch ‘mal beim Schnibbeln. Ihre Umkosten werden übrigens erstattet (50 Euro) und ein zum Kochen passendes Präsent gibt es für die Teilnehmer dazu.

Natürlich stellen wir Sie und Ihr Rezept in der Zeitung auch ausführlich vor, garniert mit weiteren Tipps rund ums Thema Kochen. Am Ende wählen alle WAZ-Leser ihren Rezeptfavoriten – für Gladbeck und fürs ganze Revier.

Weitere Einsendungen

Einige Einsendungen und echte Appetitanreger haben wir nach einem ersten Aufruf schon bekommen, würden uns über weitere jedoch freuen.

Schicken Sie Ihr Familienrezept mit einigen Zeilen zum Hintergrund an die WAZ, Horster Straße 10, 45964 Gladbeck, oder per Mail: redaktion.gladbeck@waz.de