CDU 2015: Wandel tut gut

Vom Deutsch-Türkischen Forum (DTF) bis zur Gladbecker Ratsfrau Müzeyyen Dreessen - die CDU ist längst nicht mehr jene verknöcherte, spießig-bürgerliche Konservativenpartei, die sie zu Konrad Adenauers Zeiten war und auf deren Weltbild sich rechtskonservative Ikonen wie Dregger, Albrecht und Stoltenberg bis weit in die 80-er Jahre hinein beriefen. Dieser Wandel der CDU zeigt sich auch lokal - die Öffnung hin zu den Migranten zum Beispiel war gerade in Gladbeck dringend nötig, um in der lokalen Parteienlandschaft weiter eine angemessene Rolle spielen zu können. Dass diese Öffnung unter Merkel weiter vorangetrieben wurde, hat der CDU auch lokal gesehen gut getan. Eine türkischstämmige Ratsfrau für die Union wäre 1985 eine Sensation gewesen - und ist heute eine Selbstverständlichkeit. mb