Baum drohte in Gladbeck auf Haus zu stürzen

Freitag den 23.10.09 Bottrop, Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Boy und Vonderort , die Feuerwehr übte den Ernstfall auf dem Firmengelände der Firmer Astran An der Kippenburg in Welheim. Foto: Olaf Fuhrmann / WAZ FotoPool
Freitag den 23.10.09 Bottrop, Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Boy und Vonderort , die Feuerwehr übte den Ernstfall auf dem Firmengelände der Firmer Astran An der Kippenburg in Welheim. Foto: Olaf Fuhrmann / WAZ FotoPool
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
Die Feuerwehr rückte zum Werksgelände von Ineos-Phenol aus, um Schaden zu verhindern. In Mitte-Ost stürzten Äste auf ein geparktes Auto.

Gladbeck..  Am Sonntag musste die Feuerwehr um 10.50 Uhr zum Werksgelände von Ineos-Phenol ausrücken, um dort die Werksfeuerwehr mit einer Drehleiter zu unterstützen. Ein etwa 20 Meter hoher Baum an der Arenbergstraße drohte durch die Schneelast vom Werksgelände in Richtung Straße auf ein Mehrfamilienhaus zu stürzen. Ein nebenstehender Baum hatte den Sturz gestoppt. Die Kräfte der Wehr befestigten den Baum so, dass er nicht abrutschen konnte. Am Montag soll laut Anordnung der Werksfeuerwehr schnellstmöglich die Fällung des Baumes durch ein beauftragtes Fachunternehmen erfolgen.

Eine böse Überraschung erlebte ein Halter am Samstagvormittag, der sein Auto an der Allinghofstraße in Mitte-Ost geparkt hatte. Dicke Äste einer Tanne waren unter der Schneelast abgebrochen und auf das Fahrzeug gestürzt. Die gegen 11 Uhr alarmierte Feuerwehr zerlegte die hinabgefallenen schweren Äste. Zudem wurden weitere angebrochene Äste per Drehleiter aus der Tanne gesägt. Um die Sicherheit von Passanten nicht zu gefährden, wurde danach die Umgebung um die schneebedeckten Tanne mit einem Flatterband weiträumig abgesperrt.