Das aktuelle Wetter Gladbeck 5°C
Gladbeck

Auf die Plätze, fertig, los

25.01.2013 | 00:24 Uhr

Die Gladbecker Grundschüler sind von der schnellen Truppe. Das zeigte sich in den vergangenen zwei Wochen bei der Sparkassen-speed4-Schulmeisterschaft.

Rund 600 Grundschüler und -schülerinnen haben mit modernster Lichtschrankentechnik ihre Reaktions-, Sprint-, Wende- und Slalomzeiten messen lassen. Alle Kinder, die sich qualifiziert haben, nehmen am kommenden Samstag, 26. Januar, am Finale im Autohaus Schmitz, Wilhelmstraße 20, teil.

„Wir freuen uns auf die Kinder und natürlich auch über Eltern, Großeltern und Interessierte, die zum Daumendrücken und Anfeuern kommen“, lädt Britta Schmitz vom Autohaus zur Teilnahme ein.

Beim großen Finale werden die schnellsten und geschicktesten Kinder aus Gladbeck gesucht. Ab 10.30 Uhr treten die Grundschüler gegeneinander an, die in den zurückliegenden Wochen den Laufparcours im Schulsport kennengelernt haben. Die Kinder mussten in der Schule eine altersgemäße Qualifikationszeit laufen.

Eine besondere Motivation für alle Mädchen und Jungen im Finale: Sie können bei jedem Lauf mit Schnelligkeitsbons tolle Sachpreise gewinnen. Gestiftet haben sie Injoy Lady, das Volkswagen-Autohaus Schmitz, die Sparkasse Gladbeck, die Schülerhilfe Gladbeck und Intersport Köster.

Der Zeitplan am Samstag: 10.30 Uhr Finale 1. Klasse; 11.30 Uhr Finale 2. Klasse; 13.30 Uhr Finale 3. Klasse; 14.30 Uhr Finale 4. Klasse. Die Siegerehrungen in den jeweiligen Altersklassen finden im Anschluss an jeden Finallauf statt. Mädchen und Jungen werden getrennt voneinander bewertet und prämiert.



Empfehlen
Lesen Sie auch
Kommentare
Kommentare
autoimport
Das Parken in der City von Gladbeck soll teurer werden
Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

Höhere Parkgebühren in der Innenstadt - macht das Sinn?

 
Fotos und Videos
Bunte Krippenvielfalt
Bildgalerie
Krippenausstellung
Die Umzüge in Gladbeck
Bildgalerie
St. Martin
Sandalen aus dem Drucker
Bildgalerie
Innovationszentrum...
Halloween-Straßenfete
Bildgalerie
Gruselspaß
Aus dem Ressort
Blick ins Ausland - Angel of the North bietet Identifikation
Landmarke
Seit vielen Jahren schon diskutiert Gladbeck über die künftige Gestaltung der Mottbruchhalde - hier einmal zur Erfrischung ein kleiner Blick in das europäische Ausland, und zwar in den Norden Englands, wo der „Angel of the North“, der Engel des Nordens, eine Landmarke von höchster Qualität ist.
Schulsozialarbeit kann weiter gehen - das Land gibt Geld
Schulsozialarbeit
Eine gute Nachricht aus Düsseldorf: Die Schulsozialarbeit in Gladbeck und im Kreis kann fortgesetzt werden. Die rot-grüne Landesregierung übernimmt statt des Bundes für die nächsten drei Jahre zu 80 Prozent die Finanzierung. Von den 48 Mio Euro erhält der Kreis Recklinghausen 2,6 Millionen Euro.
Licht-Installationen zum Zimtsternfest in der Innenstadt
Advent
Wenn sich der Advent nähert, startet das Zimtsternfest. So ist es auch in diesem Jahr in der Gladbecker Innenstadt. Zudem gibt es am 28. November besondere Licht-Installationen in der City und einen informativen Rundgang zur Lichtachse.
Langfinger haben auf Weihnachtsmärkten oft leichtes Spiel
Polizei
In der Dunkelheit, nach einem Glühwein und im dichten Gedränge ist es schnell passiert. Auf einmal ist das Portemonnaie verschwunden. Oder das Handy. Diebe, warnt die Polizei, treiben sich nämlich gern auf Weihnachtsmärkten herum. Die Beamten geben Tipps, wie man sich vor Diebstahl schützen kann.
Viele Eltern ärgern sich über Schmutz an Gladbecker Schulen
Beschwerde
Staub und Spinnweben überal. Und in den Ferien putzen die Eltern. Die mangelnde Sauberkeit an Schulen in Gladbeck beschäftigt regelmäßig die Schulpflegschaften. Eltern und Kollegien ärgern sich, nehmen aber „ihre“ Reinigungskräfte in Schutz. Das Arbeitspensum sei in der Zeit nicht zu schaffen.