Auf den Spuren des Heiligen Altfrid

Das Bistum Essen ist mit Hildesheim geschichtlich durch den Heiligen Altfrid verbunden. Altfrid, ab 851 Bischof von Hildesheim, hatte zuvor das Frauenstift Asnidhi gegründet, aus dem letztendlich die Essener Bistumskathedrale erwachsen ist.

Die Propstei St. Lamberti mit ihren Gemeinden lädt alle Interessenten ein, sich am Samstag, 18. April, mit auf die Spuren des Heiligen zu begeben. Der Tag beginnt um 6 Uhr mit einem Morgenlob in allen katholischen Gemeindekirchen. Anschließend stehen Busse zur Abfahrt bereit. Die feierliche Wallfahrtsmesse im Dom zu Hildesheim, der in diesem Jahr sein 1200-jähriges Jubiläum feiert, beginnt um 10.30 Uhr. Es schließen sich eine Domführung und ein kleines Orgelkonzert sowie Zeit zur freien Verfügung an. Ihren Abschluss findet die Wallfahrt in der feierlichen Vesper in der Basilika St. Godehard.

Teilnehmerkarten gibt’s ab sofort für 20 Euro in allen Gladbecker Gemeindekirchen nach den Sonntagsgottesdiensten, in den Gemeindebüros sowie im Pfarramt (Humbold­straße 21). Kontakt: Pastoralreferent Ludger Schollas, 27 99 22, ludger.schollas@bistum-essen.de