Andreas-Hofer-Grünröcke hoffen auf vereinseigene Sportstätte

Rück- und Ausblick: Die Andreas-Hofer-Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung.
Rück- und Ausblick: Die Andreas-Hofer-Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung.
Foto: FUNKE Foto Services
Was wir bereits wissen
Mitte März feierten sie das 60-Jahre-Jubiläum, nun trafen sie sich zur Jahreshauptversammlung: Die Andreas-Hofer-Grünröcke blickten zurück und voraus.

Gladbeck..  Die Schützenbruderschaft Andreas Hofer zog bei ihrer Jahreshautversammlung Bilanz und blickte voraus: Wie schon in der Vergangenheit war das Errichten einer vereinseigenen Sportstätte auch bei der JHV 2015 ein viel diskutiertes Thema. Derzeit gibt es gute Ansätze, die die Hofer-Schützen hoffen lassen, das Projekt bald zu verwirklichen.

Ein besonderer Dank ging an alle aktiven Schützen und Helfer für ihren vorbildlichen Einsatz. So wurde das Stadtteilfest in Rentfort-Nord von den Hofer-Schützen mitgestaltet. Großen Anklang fand das Herbstfest 2014. Dazu wurden wieder die Senioren der Rentforter AWO-, des Michelisheims und die Seniorengruppe Schultendorf zu einer Gratis-Kaffeetafel eingeladen.

Auch Gestaltung und Ausführung des 60-Jahre-Jubiläums fanden viel Resonanz - ein Extra-Lob für den Festausschuss und die vielen Helfer!

Lebendiges Vereinsleben

Berichte des Jugendleiters, des Sozialwarts, der Frauenwartin, der Sportleitung zeigten die vielen Facetten des Vereinslebens. Die Sportleitung konnte von hervorragenden Leistungen bei der Stadt-, Kreis-, Bezirks-, und Landesmeisterschaften, in den Disziplinen Luftgewehr und Kleinkaliber berichten.

Ergebnisse der Wahlen: Erster Geschäftsführer Theo Schran, erster Schatzmeister Michael Traud, Sozialwart Norbert Gubini, Frauenwartin Ursula Böhne, Pressesprecherin Christel Zander; Sportleiter Willi Kleiß, Achim Lindenau, Eduard Traud; Kassenprüfer Hans Kasper, Annelie Kuhn, Heinz Lork.

Jubilare: mit 60-jähriger Vereinszugehörigkeit Alfred Kielholz, Johannes Traud, Jochen Unnebrink; mit 40-jähriger Vereinszugehörigkeit Doris Bogun, Robert Kielholz.

2014 war auch ein erfolgreiches Jahr für die Sportschützen. Es wurden Einzel- und Mannschaftsmeisterschaften in den verschiedenen Disziplinen bei Luftgewehr- und Kleinkaliberwettkämpfen sowie in den Altersgruppen Schüler, Jugend und Senioren errungen, zudem bei Stadt- , Kreis- , Bezirks und Landesmeisterschaften.

Viele Erfolge bei Wettbewerben

Bei der Stadtmeisterschaft belegte die Hofer-Schützen als Verein den ersten Platz und erzielten mehrere Titel. Bei der Kreismeisterschaft wurden Einzel- und Mannschaftsmeistertitel errungen. Luftgewehr, Kreismeisterschaft: Platz 1: 2 x Daniel Quabeck; Platz 3: Birgitt Jansen, Mattias Huesmann, Theo Koppenborg, Eduard Traud.

Kleinkaliber, Kreismeisterschaft: Platz 1: Michael Traud; Platz 2: Heinz van Bürk, Artur Winteroth; Platz 3: Eduard Traud. Luftgewehr, Bezirksmeisterschaft - Platz 1: Artur Winteroth, Heinz van Bürk, Achim Lindenau; Platz 3: Ingrid Winteroth. Kleinkaliber, Bezirksmeisterschaft - Platz 1: Heinz van Bürk, Artur Winteroth. LG Kreis RWK - Platz 1: Kornelia Lindenau; LG Bezirk RKW: Platz 1: Kornelia Lindenau, Artur Winteroth, Achim Lindenau, Heinz v. Bürk, W. Kaschuba.