Aktion Lichtblicke erhält finanzielle Hilfe von 3000 Euro

Die Nachfrage nach dem ELE-Fotokalender 2015 war groß, als er um den Jahreswechsel in den Centern des Versorgers angeboten wurde. Beinahe ebenso groß war die Teilnahme an der Spendenaktion, die das Unternehmen in diesem Zusammenhang ins Leben gerufen hat.

Genau 1 500 Euro und 18 Cent wurden gespendet. Die ELE hat diesen Betrag verdoppelt, so dass rund 3 000 Euro für die Aktion Lichtblicke zusammengekommen sind. Ralf Laskowski, Chefredakteur von Radio Emscher Lippe, hat die Spende jetzt von ELE-Geschäftsführer Dr. Bernd-Josef Brunsbach entgegengenommen. Trotzdem kann der Spendenbetrag noch höher werden: Es sind noch Restbestände der Kalender da, und die Lichtblicke-Spendenboxen stehen erneut in den ELE-Centern.

Die Aktion Lichtblicke besteht seit 17 Jahren. Der Verein wurde von Radio Emscher Lippe und den 43 anderen NRW-Lokalradios, dem Rahmenprogramm radio NRW, den Caritasverbänden der fünf NRW-Bistümer sowie der Diakonie Rheinland-Westfalen-Lippe ins Leben gerufen. Er kümmert sich um Kinder, Jugendliche und Familien, die schwere Schicksalsschläge erlitten haben und materiell, finanziell oder seelisch in Not geraten sind.