Gladbeck

10 000 Euro für neue Bäume aus der WAZ-Aktion

Mächtige Bäume wurden durch den Pfingststurm „Ela“ umgeworfen. Nach der Beseitigung der Sturmschäden im Wittringer Wald erfolgt jetzt die Aufforstung.
Mächtige Bäume wurden durch den Pfingststurm „Ela“ umgeworfen. Nach der Beseitigung der Sturmschäden im Wittringer Wald erfolgt jetzt die Aufforstung.
Foto: Michael Korte
Was wir bereits wissen
Spendengeld auch vieler Leser zur Wiederaufforstung der „Ela“-Sturmschäden wird jetzt an die Stadt Gladbeck überwiesen

Gladbeck.  . Mit den milder werdenden Temperaturen hat der Zentrale Betriebshof der Stadt begonnen, neue Bäume zu pflanzen, um die Schäden auszugleichen, die der verheerende Pfingststurm „Ela“ im Stadtgebiet angerichtet hat. Konkret geht es um mehr als 600 Bäume. Eine auch finanzielle Anstrengung, die jetzt mit 10 000 Euro von Seiten der WAZ und ihrer Leser unterstützt wird.

Wie bereits berichtet, hatte die große Spendenaktion „WAZ pflanzt Bäume“ zur Unterstützung der Wiederaufforstung im Verbreitungsgebiet die fantastische Gesamtsumme von 200 000 Euro erbracht.

Davon, so hatte die Jury um RVR-Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel bestimmt, sollten 10 000 Euro nach Gladbeck fließen, um die Aufforstung im Schlosspark Wittringen und entlang der Postallee zu unterstützen. Über den koordinierenden Naturschutzbund NABU NRW wird das Spendengeld jetzt an die Stadtkasse überwiesen.