Das aktuelle Wetter Gladbeck 12°C
Um den Bus ist eine politische Diskussion entbrannt
Bücherbus
Um den Bus ist eine politische Diskussion entbrannt
Gladbeck.   Nachdem die CDU Fragen zu Reparaturkosten und Klimaschutz gestellt hat, antwortet Bürgermeister Ulrich Roland. Sein Fazit: Der Bus wird so lange fahren, wie er es kann. Die DKP erinnert, dass der Bus als Einsparpotenzial im Rahmen der Haushaltsanierung genannt wurde und die SPD einen Beschluss dazu...
Tierischer Osterbesuch im Gladbecker Lukaskindergarten
Tiere
Tierischer Osterbesuch im Gladbecker Lukaskindergarten
Gladbeck.   Kleine Kaninchen und diverse Küken waren für einige Tage im Familienzentrum Lukaskindergarten in Gladbeck-Butendorf zu Gast. Beim Füttern und Saubermachen mussten die Kinder auch gleich richtig mit anpacken – beim Streicheln hingegen mussten sie ganz vorsichtig sein.
Andächtiger Karfreitagsgottesdienst in Christuskirche...
Konzert
Andächtiger Karfreitagsgottesdienst in Christuskirche...
Gladbeck.   Kantorei, Kammerorchester und Solist Michael Dahmen (Bass) gestalteten den Karfreitagsgottesdienst in der Gladbecker Christuskirche mit ausgewählten Stücken von Johann Sebastian Bach. Solist Michael Dahmen begeisterte die Gemeinde mit seiner warmen, sonoren Stimme.
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Diebstahl
Mann erbeutet Hunderte Schmuckstücke - Polizei sucht Opfer
Gelsenkirchen/Bochum/Herne/Essen/Recklinghausen/Gladbeck/Bottrop/Marl.   Mehr als 300 Schmuckstücke hat ein 51-jähriger Gelsenkirchener bei Wohnungseinbrüchen gestohlen. Neben Ketten, Ringen und Armbanduhren ließ der Mann auch Kameras und Werkzeuge mitgehen. Das Diebesgut stammt wohl aus Gelsenkirchen und aus Nachbarstädten. Die Polizei sucht nun nach den Geschädigten.
ZDF drehte Vermisstenfall Pierre P. für Aktenzeichen XY nach
Vermisstenfall
Essen. Seit dem 17. September 2013 fehlt von dem geistig behinderten Pierre P. jede Spur. Die „Aktenzeichen XY“-Sondersendung „Wo ist mein Kind?“ greift den erschütternden Kriminalfall am 21. Mai auf. Ein Team drehte für die Sendung eine Woche lang in Essen – und hofft auf neue Hinweise.
Burg Vondern ist ein Ziel beim Gladbecker Volksradfahren
Volksradfahren
Gladbeck. Rund 30 Kilometer lang ist die Strecke beim Gladbecker Volksradfahren am Sonntag, 27. April. Ziel der tour ist das Haus Ripshorst in Oberhausen. Eines der Etappenziele ist die Burg Vondern mit ihrer Jahrhunderte alten Geschichte und einem eisernen Wächter.
Spezial
Gladbecker Athleten-Duo läuft gern gemeinsam
Läufer-Porträt
Die WAZ setzt ihre Läufer-Porträts im Vorfeld des Vivawest-Marathons am 18. Mai fort. In der neuen Folge geht es um ein sportliches Duo, das einst auf der Zeche arbeitete. Andreas Szczesny und Michael Max absolvieren pro Woche gemeinsam 70 bis 80 Trainingskilometer.
Ernährung umgestellt, Walking begonnen
WAZ-Serie
Sie treten am 18. Mai beim Vivawest-Marathon als Walker über die 10-Kilometer-Route an und freuen sich schon riesig auf den Start in Brauck: Acht Athleten aus Gladbeck, die eine ganz besondere Geschichte erzählen können.
Vom Fußballfeld auf die Laufstrecke
Läufer-Porträt
Die WAZ setzt ihre Läufer-Porträts fort. In der neuen Folge steht der Gladbecker Ralf Mossakowski (49) im Blickpunkt. Einst spielte er Fußball für den SV Zweckel, für den SSV Buer und für den SC Hassel. Jetzt gehört seine sportliche Begeisterung dem Laufen.
Dr. Voß hat die richtige Formel fürs Walking
WAZ-Serie
Seit dem Jahr 1989 unterrichtet Dr. Hans-Jürgen Voß die Fächer Biologie und Chemie am Gladbecker Ratsgymnasium: Jetzt arbeitet er an der richtigen sportlichen Formel für den 18. Mai - das ist der Tag des Vivawest-Marathons.
Für Ex-Kettenraucherin ist Laufen seit zehn Jahren ein Muss
Läufer-Porträt
Die ersten Laufschuhe kaufte sie im Jahr 2004 kurzentschlossen fünf Minuten vor Geschäftsschluss - jetzt ist sie längst eine hoch motivierte Marathon-Athletin: Angelika Just (43) aus Gladbeck bereitet sich auf den 18. Mai vor, den Tag des Vivawest-Ruhrmarathons durch vier Städte.
Gladbecker Frauenpower erobert am 18. Mai die Marathonroute
Sport
Die WAZ setzt im Vorfeld des Ruhrmarathons 2014 ihre Gladbecker Läuferporträts fort. In der neuen Folge geht es um vier sportliche Damen, die am 18. Mai gemeinsam als Staffel starten. Echte Frauenpower also. Das Quartett hofft natürlich auf viele Fans am Rande der Laufroute.
Ziel von Thomas Koch lautet: Unter vier Stunden!
Läufer-Porträt
Der Gladbecker Thomas Koch (50) hat sich für den Ruhrmarathon am 18. Mai eine klare Zielmarke gesetzt: In einer Zeit unter vier Stunden will er die Marathon-Distanz bewältigen!
In Sheffield viel Kondition getankt
Läufer-Portrait
Julian Jägers (22) aus Gladbeck hat bereits eine ungewöhnliche Marathon-Vorbereitung hinter sich: Im Winter flitzte er über die Hügel von Sheffield in England. Das sorgt für Kondition!
Triathlet Strehlke läuft am 18. Mai in der Staffel mit
Läufer-Porträt
Die WAZ setzt im Vorfeld des Vivawest-Marathons ihre Sportler-Porträts fort. Nach Guido Falk, Thomas Koch, Angelika Just und Julian Jägers geht es in dieser neuen Folge um Matthias Strehlke, dessen Herz eigentlich für den Triathlon schlägt.
Guido Falk: Sein erster Marathon seit sechs Jahren
Läuferporträt
Noch 100 Tage bis zum Ruhrmarathon 2014 - die Vorfreude in der lokalen Laufszene wächst. Und das gilt auch für den Gladbecker Guido Falk, 47 Jahre alt, verheiratet und Vater von drei Söhnen.
Fotos und Videos
Gestohlener Schmuck
Bildgalerie
Diebesgut
15. Gladbecker Ostermarkt
Bildgalerie
Ostermarkt
Gerald Asamoah ist Pate von Anti-Rassismus-Projekt
Bildgalerie
„Schule ohne Rassismus -...
Gladbeck führt beim Städtequiz
Bildgalerie
WDR 2 für eine Stadt
Gladbeck aus der Luft
Bildgalerie
Vogelperspektive
Spezial
Nach dem Dauerbombardement war in Gladbeck alles platt
Bombennächte
16 Jahre alt war Heinz Iländer gerade, als er im Januar 1945 von der Hitlerjugend abgestellt wurde zur Feuerwehr als Helfer – und zwischen den Fliegerangriffen mithelfen musste beim Löschen der Brände zwischen den Trümmern in der Stadt. „Eine ganz schlimme, grausame Zeit“, erinnert sich der...
Erschütternde Erinnerungen an die Bombenangriffe
Serie „Bombennächte“
Die ehemalige WAZ-Redaktionsleiterin Erna-Johanna Fiebig, Jahrgang 1928, erlebte die Bombennächte in Gladbeck als Jugendliche mit. In ihrem Buch „Um als eine ganz andere erneut durch die Tür einzutreten“ schreibt sie erschütternd darüber.
Erinnerungen an das Gladbecker Stollen-Krankenhaus
Geschichte
Franziska Riesener schildert der WAZ den vernichtenden Bombenhagel am 27. September 1944. In den umgebauten und komplett ausgestatteten Moltkestollen zogen die Patienten des St. Barbara-Krankenhauses während des 2. Weltkriegs um. Die ehemalige Krankenschwester feiert am 9. März ihren 90. Geburtstag
Bomber der US Air Force ließen Feuer vom Himmel fallen
Bombennächte
Die schrecklichen Bombennächte des Zweiten Weltkriegs sind bei den Zeitzeugen sehr präsent und haben die Menschen nie verlassen. Doch wer waren die Männer, die in den fliegenden Festungen saßen und Feuer regnen ließen? WAZ-Mitarbeiter Jo Gernoth ist eher zufällig auf Unterlagen der „303. Bomber...
Flakhelferin im Bombenhagel
Serie Bombennächte
Die Gladbeckerin Maria Paßfeld wurde im Alter von 20 Jahren Ende 1944 zwangsrekrutiert, um die Luftabwehrzu unterstützen. Viele ihrer jungen Kameradinnen kamen bei Angriffen ums Leben
Schultendorfer erlebten im Erdbunker den Bombenhagel
Bombennächte
Aloys Buhl, der in Schultendorf groß wurde, erlebte als Kind die Luftangriffe mit. Jagdflieger beschossen ihn im Garten des Zechenhauses am Brinskamp, im Erdbunker harrte er mit seiner Familie aus, als die Bomben flogen. Schlimmste Erinnerungen hat der heute 77-Jährige daran.
„Die erste Bombe auf Gladbeck fiel im August 1942“
Serie Bombenkrieg
Im August 1939 hatte Hermann Göring, Reichskommissar für Luftfahrt, noch in markiger Rede beschworen, dass das Ruhrgebiet „nicht einer einzigen Bombe feindlicher Flieger ausgeliefert“ werde. Doch was davon zu halten war, wusste Ruth Marschmann spätestens drei Jahre nach dieser Rede: „Unser Wohnhaus...
Allierte klärten per Flugblätter im 2. Weltkrieg Deutsche auf
Geschichte
Sie fielen vom Himmel aufs Revier, landeten in der Gosse, wurden mit Füßen getreten. Doch es gab auch „Pöttler“ wie den Schultendorfer Wilhelm Menzel, der die „Luftpost“ in Gladbeck und Kirchhellen auflas und sammelte: Flugblätter, die die Alliierten zwischen 1941 und 1945 über dem Ruhrgebiet...
Als Achtjähriger Bombenangriff im Erdbunker überlebt
Bombennächte
Heinz Enxing suchte 1944 als achtjähriger Schüler bei einem Fliegeralarm Schutz im Erdbunker des „Stielmusparks“ in Gladbeck. Eine der vielen Bomben, die auf die Stadt nieder prasselten, traf den Bunker und explodierte genau im Nebenraum. Der heute 78-Jährige erinnert sich lebhaft.
„Jedes zweite Haus in Schultendorf war weg“
Serie Bombennächte
Lothar Kinner erlebte das Flächenbombardement von Gladbeck als Achtjähriger. Nach Tagen im Schutzbunker erkannte er die total zerstörte Wohnsiedlung an der Gonheide kaum wieder
Zerstörung durch Bomben kam in Gladbeck Schritt für Schritt
Serie „Bombennächte“
Die Zerstörung im Zweiten Weltkrieg kam Schritt für Schritt: Schon 1940 gab es erste Bombenangriffe auf Gladbeck, zum Beispiel an der Bülser Straße. Doch das war nur der Anfang. 1943, 1944, 1945 - das sind die Jahre der massiven Kriegszerstörungen in Gladbeck.
In einer Bombennacht im Gladbecker Hochbunker geboren
Bombennächte
Das Leben von Wolfgang Kill ist seit seinem ersten Atemzug mit den Bombennächten im Revier und speziell in Gladbeck ganz eng verbunden. Denn der Gladbecker ist ein Bunkerkind, geboren im Luftschutzbauwerk im Schanzenhof an der Dechenstraße am 17. Februar 1945.
Weitere Nachrichten
Gladbecker holt Bad Religion zum Ruhrpott Rodeo 2014
Festivals
Gladbeck/Bottrop/Hünxe. Was klein angefangen hat, ist mittlerweile Deutschlands größtes Punkrock-Festival. An drei Tagen wird das Ruhrpott Rodeo wieder tausende Musikbegeisterte in den Nordosten des Ruhrgebiets locken. Headliner 2014 sind unter anderem Bad Religion. Der Veranstalter Alex Schwers ist selbst Fan geblieben.
Wahlamt hat UBP-Liste nochmals geprüft - keine Beanstandung
Kommunalwahl
Gladbeck. Das Gladbecker Wahlamt hat nach Schummelei- und Fälschungsvorwürfen gegen die Unabhängige Bürgerpartei (UBP) im Kreis Recklinghausen nochmals die Kandidatenliste der Partei stichprobenartig überprüft und dabei keine Unregelmäßigkeiten festgestellt.
Sohn einer Patientin kritisiert Pflege in Gladbecker Klinik
St.-Barbara-Hospital
Gladbeck. Die Verantwortlichen im Gladbecker St.-Barbara-Hospital sehen sich massiven Vorwürfen eines Patientenangehörigen ausgesetzt. Er macht sie verantwortlich für schlechte Pflege, weil die Stationen unterbesetzt und die Pfleger überfordert seien. Jetzt hat er sogar die Staatsanwaltschaft eingeschaltet.
Graue Wölfe regieren Gladbecks türkische Partnerstadt Alanya
Städtefreundschaft
Gladbeck. Der neue Bürgermeister von Gladbecks türkischen Partnerstadt Alanya ist Mitglied der nationalistischen Partei MHP, der „Grauen Wölfe“. Sowohl die Stadt Gladbeck als auch der Freundeskreis Gladbeck-Alanya betonen aber, die Freundschaft der Städte sei nicht politisch, sondern bürgerschaftlich geprägt.
Umfrage
Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

Vermutlich wegen einer erhaltenen WhatsApp-Nachricht starb am 17. Februar eine 21-jährige Autofahrerin bei einem Unfall auf der B54 in Herdecke. Lassen Sie sich beim Autofahren vom Handy ablenken?

 
Spezial
Bachstraße: Erinnerung an den „glänzenden Bach“
„Straßen der Stadt“
Die Bachstraße in Stadtmitte – sie ist nicht, was nahe liegen könnte, nach dem Komponisten Johann Sebastian Bach benannt, sondern soll vielmehr an das Gewässer „Bach“ erinnern.
Goldbredde: Südwestlicher Außenposten
Serie „Straßen der Stadt“
Die Goldbredde ist der südwestliche Außenposten der Stadt: Kurz vor der Stadtgrenze zu Bottrop gelegen, zweigt die Straße von der Bottroper Straße aus südlich zum Haarbach ab.
Erinnerung an einen großen Gewerkschafter
Serie „Straßen der Stadt“
An den Mitgründer und ersten Vorsitzenden der Industriegewerkschaft Bergbau und Energie erinnert die August-Schmidt-Straße in Rentfort.
Erinnerung an einen königlichen Oberhof
Serie „Straßen der Stadt“
Die Allinghofstraße in Mitte-Ost erinnert an den ehemaligen und schon vor mehr als 1000 Jahren existierenden Oberhof gleichen Namens.
Waterhuck erinnert an einen alten Flurnamen
Serie „Straßen der Stadt“
Die Straße Waterhuck gehört zu den neueren im Stadtgebiet. Sie wurde erst 2001 angelegt für ein neues, kleines Wohngebiet. Und sie ist eine ganz besondere Straße.
Erinnerung an ehemaligen Beigeordneten
Serie „Straßen der Stadt“
. Die Heinrich-Krahn-Straße in Mitte-Ost zählt zu den besseren Adressen in der Stadt: Im weiten Bogen – gut 800 Meter lang – umschließt sie das Baugebiet Bloomshof von der Buerschen Straße aus. Viele schmucke Einfamilienhäuser zieren das Viertel am östlichen Rand der Stadt.
Wessendorf ebnete den Kleingärten in Gladbeck den Weg
Serie „Straßen der Stadt“
. Er zählt zu den kleinsten Straßen der Stadt, der August-Wessendorf-Weg, der von der Bahnhofstraße ostwärts abzweigt und im Schatten der Buerschen Straße liegt.
Bauernsohn Riesener stieg zum renommierten Möbelkünstler auf
Serie „Straßen der Stadt“
Er gilt als berühmtester Sohn Gladbecks - Johann Riesener, der am 4. Juli 1734 als Bauernsohn auf einem Kotten nahe dem heutigen Oberhof geboren wurde und als berühmter Möbelkünstler in Paris am 6. Januar 1806 starb.
Bergmannstraße ehrt einen traditionsreichen Beruf
Serie „Straßen der Stadt“
Die Bergmannstraße in Butendorf ist eine vergleichsweise junge Straße, erinnert aber an einen alten, traditionsreichen Beruf und macht auf Gladbecks erste Zeche aufmerksam.
Korte bestimmte 32 Jahre lang Gladbecks Geschicke
Serie „Straßen der Stadt“
Sage und schreibe 32 Jahre stand er an der Spitze der Gemeinde, führte Gladbeck durch die Zeit, als aus dem Dorf eine moderne, zukunftsorientierte Stadt wurde: Amtmann Heinrich Korte, nach dem die Kortestraße zwischen Jovyplatz und Wittringer Straße benannt wurde.
Die Klopstockstraße wurde zweimal verlängert
Serie „Straßen der Stadt“
Einmal gebaut und zweimal verlängert wurde die Klopstockstraße – und damit das Wohngebiet im nordwestlichen Hinterland der B 224 geschaffen. Der Name Klopstock erinnert an einen deutschen Dichter, Gelehrten und Politiker.
Wibbeltstraße - Kleine Gasse für einen großen Mundartdichter
Serie „Straßen der Stadt“
Sie ist klein und unscheinbar – die Wibbeltstraße in Stadtmitte. Die Straße entstand in den Nachkriegsjahren, ihr Name erinnert an den westfälischen Mundartdichter Augustin Wibbelt.
Bergbeamte wohnten im Schutz des Hagelkreuzes
Serie „Straßen der Stadt“
Die Hagelkreuzstraße im Zweckeler Westen ist Bestandteil der Zechensiedlung des Bergwerks Zweckel, die ab 1908 abgeteuft wurde. Der Name bezieht sich auf der Hagelkreuz auf dem nahen Karnickelberg.
Schenkendiek: Ein historischer Dorfweg
Straßen der Stadt
. Es gibt Straßen in der Stadt, die offiziell gar keine mehr sind.Obwohl sie sogar ein blaues Straßenschild ziert. Wie der Schenkendiek, zwischen Friedrich- und Lambertistraße parallel zur Horster Straße gelegen.
Ludwig-Bette-Weg erinnert an engagierten Heimatforscher
Serie „Straßen der Stadt“
Der Ludwig-Bette-Weg in Gladbeck-Ost erinnert an den engagierten Heimatforscher Dr. Ludwig Bette, der ein Kenner Gladbecks war wie kaum ein Zweiter.
Die Viktoriastraße verschwand in den 60er Jahren
Straßen der Stadt -...
Sie war eine der ersten Straßen der Gemeinde, die Ende des 19. Jahrhunderts einen Namen bekamen- die Viktoriastraße. Sie wurde für den Bau der Sparkasse Mitte der 60er Jahre und für die Errichtung der Rathaus-Bürotürme Anfang der 70er Jahre aufgegeben.
Spiekerstraße erinnert an alten Kotten
Straßen der Stadt
An den ehemaligen Kotten Spieker und an den Flurnamen Spiekerheide erinnert die Spiekerstraße auf der Schwelle zwischen Mitte-Ost und Zweckel. Der Kotten, der weit über 200 Jahre bestand, wurde erst vor wenigen Jahren abgerissen.
Erinnerung an NS-Widerständler
Serie „Straßen der Stadt“
Ende der 80er Jahre begann die Bebauung der südlichen Hegestraße jenseits der Johowstraße. Schon 1988 benannte die Stadt die kleine Anliegerstraße, die sich rund 250 Meter von der Voßbrinkstraße nach Westen erstreckt und als Sackgasse endet, in Josef-Helmus-Weg. Die Straße, an der schicke...
Ein Kotten mit vielen Erinnerungen
Straßen der Stadt
Der Bosslerweg in Gladbeck-Ost weist auf die Geschichte der Familie Bossler hin,die um 1800 in Gladbeck begann. Zwei bekannte „Heinrich“ stammen von ihr ab.
Der Name eines alten Flözes
Serie „Straßen der Stadt“
Es ist ein gewöhnungsbedürftiger Straßenname: Unverhofft. Die nur rund 200 Meter lange Straße ist in Ellinghorst zu finden. Sie verbindet Meer- und Agnesstraße miteinander.
Redenstraße erinnert an verdienten preußischen Bergmann
Serie „Straßen der Stadt“
Die Redenstraße im Zweckeler Norden gehört zur Zweckeler Zechensiedlung, die nach dem Abteufen der zunächst „Potsdam“ genannten Staatszeche ab 1908 entstand. Ihr Name selbst hat mit dem Bergwerk allerdings direkt nichts zu tun.
Timmerhof erinnert an einstige Grenzburg mitten in der Stadt
Serie „Straßen der Stadt“
. Der Timmerhof liegt versteckt im Herzen der Stadt im Blockinnenbereich zwischen Horster Straße und Goethestraße. Er ist ein historischer Weg, der Name weist auf eine große Vergangenheit hin. Offiziell gibt’s die Straße nicht mehr, auch wenn noch ein Straßenschild existiert.
Grüger oder Kyas - wer hütet das Zweckeler Tor?
Fußball Oberliga
Gladbeck. Vor dem Auswärtsspiel gegen Eintracht Rheine stellt sich die Frage, wer beim SV Zweckel das Tor hüten wird. Zuletzt hatte Martin Kyas den Vorzug vor Dennis Grüger erhalten. SVZ-Trainer Günter Appelt wollte noch nicht verraten, wer am Ostermontag ran darf.
Fußball Kreisliga A
Gladbeck. In der Kreisliga A kommt es zum Derby zwischen dem FC und Wacker Gladbeck. Elf Akteure des FC kickten vor nicht allzu langer Zeit noch für den Gegner. Für Brisanz ist also gesorgt.
Tischtennis
Gladbeck. Im Tischtennis soll demnächst mit Bällen aus Plastik statt aus Zelluloid gespielt werden. An der Basis konnten sie die neuen Bälle noch nicht ausprobieren. „Wir wissen nicht, wann wir zum ersten Mal damit spielen können“, sagt Thomas Bons, Sportwart von GW Schultendorf.
Sortiermaschine – eine Matrone in Grün sortiert die Eier
Ostern
Bottrop-Kirchhellen. Auf dem Hof Janinhoff rollen mit Hilfe der Sortiermaschine vor Ostern täglich 200 bis 300 Eier verkaufsreif über den Ladentisch. Dabei ist die Sortiermaschine schon nicht mehr die Jüngste, leistet aber zuverlässige Arbeit. Pächterin Sabine Sagel: „Die Arbeit macht mir Riesenspaß“.
Veranstaltungstipp
Bottrop-Kirchhellen. Im Brauhaus am Ring steht ein weiterer Heimatabend mit der Kirchhellener Blasmusik und dem Shantychor „Leinen los“ aus Bottrop an, zu dem der Förderverein der Blasmusikfreunde einlädt.
Schlager-Party
Kirchhellen. Sänger Jürgen Peter lobt die Zusammenstellung der Künstler beim ersten Kirchhellener Schlager-Festival an Christi Himmelfahrt, und der Österreicher Günther Sturm weiß, dass die Bottroper meisterhaft feiern. Der Veranstalter ist mit dem Vorverkauf zufrieden und verspricht ein tolles Familienfest.
Facebook
Anzeige
Spritpreismonitor
Aktuelle Tweets
Aus der Region
Oster-Tipps — vier große Radtouren durchs Ruhrgebiet
Radfahren
Ruhrgebiet. Wenn das Wetter mitspielt, sollte man an Ostern vor allem eins: Raus in den Frühling — die blühende Natur genießen! Wir haben vier große Fahrradtouren durchs Revier zusammengestellt, die sich an den Feiertagen besonders lohnen. Auch für Anfänger geeignet!
Fotos aus aller Welt
S04-Serie reißt in Stuttgart
Bildgalerie
Schalke
Die Ruhr in Werden und Kettwig
Bildgalerie
100 Orte in Essen
Mercedes siegt in China
Bildgalerie
Formel 1
BVB schlägt Mainz mit 4:2
Bildgalerie
BVB
Ihr lokales Branchenbuch

Hier finden Sie alle Unternehmen, Organisationen und Vereine aus Gladbeck und Umgebung.

» Zum Gladbecker Branchenbuch

Spezial
Scoopshot-Bild des Tages
Bildgalerie
Fotoaktion
Jeden Tag eine Überraschung – die besten Bilder unserer Scoopshot-User. Gemeinsam mit „Scoopshot“ wollen wir das Leben der Menschen in der Region abbilden. Mit der Smartphone-App „Scoopshot“ können Sie uns Ihre Erlebnisse näher bringen und womöglich Geld damit verdienen.
Facebook
@| Facebook-Follow | WAZ | - Nie ändern nur dublizieren!
Twitter
@| Twitter-Follow - nie ändern nur dublizieren!
Google+
Das Wetter
Das aktuelle Wetter
Aussichten:
heiter
aktuelle Temperatur:
12°C
Regenwahrscheinlichkeit:
5%
Service
Die mobilen Angebote Ihrer Zeitung
Mobile & Apps

Alle Informationen zu unseren digitalen Produkten für Smartphones und Tablets. Entdecken Sie in unsere Zeitungskiosk- und Plus-Apps sowie eine Reihe von Service-Angeboten für Ihr Smartphone. Außerdem finden Sie hier alle Informationen zu unserem Mobilfunktarif "wir mobil".

Kontakt zur Redaktion
So erreichen Sie uns:
kontaktformular

WAZ-Lokalredaktion Gladbeck

Horster Straße 10,
45964 Gladbeck

Tel.: 02043 / 2998-38

Fax: 02043 / 2998-45

E-Mail: redaktion.gladbeck@waz.de

-