Das aktuelle Wetter Gevelsberg 7°C
Gevelsberg

Zwei neue Mannschaftswagen

09.01.2009 | 17:57 Uhr
Funktionen

Gevelsberg. (RaSi) Frohe Gesichter bei den Feuerwehrmännern des Löschzuges II und III: Beide Löschzüge erhielten im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Hauptwache an der Körnerstraße ein neues Mannschaftstransportfahrzeug.

Übergabe der zwei neuen Einsatzfahrzeuge für die Löschzüge II und III. Foto: Ralf Sichelschmidt

Bürgermeister Claus Jacobi dankte den anwesenden Mitgliedern der Ratsfraktionen, dass sie immer wieder die Wichtigkeit einer optimalen und professionellen Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr bei den entsprechenden Bewilligungsentscheidungen im Blick haben.

Den Wehrmännern dankte er für ihren aufopferungsvollen Einsatz, den sie noch am 30. Dezember beim Wohnhausbrand in beeindruckender Weise unter Beweis gestellt hatten. Dies konnte auch Stadtbrandmeister Rüdiger Schäfer nur unterstreichen.

Zudem berichtete Schäfer über ein kleines Missgeschick bei der Beschaffung des achtsitzigen Fahrzeugs für den Löschzug III: Schnell genehmigt, bestellt und gebaut, landete das Fahrzeug zwecks Ausrüstung bei dem Feuerwehrfahrzeugausrüster "firefightershop" in Wuppertal. Hier stellte man allerdings fest, dass der Wagen im Gegensatz zur Bestellung keinen Allradantrieb hatte. "Trotz eines angebotenen Preisnachlasses und einer angespannten Haushaltslage haben wir uns nicht darauf eingelassen," so Schäfer. Die derzeitigen Straßenverhältnisse geben den Entscheidungsträgern recht.

Deshalb musste eine neues Fahrzeug die Produktionsstraße durchlaufen, was den ersten Auslieferungstermin etwas verzögerte. Als Entschädigung für das Warten erhielt der Löschzug III zusätzlich zur Ausrüstung für einen Erstangriff noch ein Sprungpolster. "Ich hoffe, wir müssen mit diesem Polster immer nur üben und es nie wirklich einsetzen," meinte der Stadtbrandmeister. Dieses Polster ist die letzte Möglichkeit, wenn bei einem Brand in einem Haus die Wehrmänner nicht mit der Drehleiter an Personen in den oberen Stockwerken herankommen und diese springen müssen.

Da die Pastöre aus Termingründen nicht bei der Übergabe anwesend sein konnten, wird die Segnung der neuen Fahrzeuge in den Löschzügen nachgeholt.

Kommentare
Aus dem Ressort
Silvester 2014/2015 - die besten Partys im Überblick
Silvester 2014/2015
Silvester plant man ja gerne auch mal in Last-Minute-Manier. Wir haben die besten Feier-Möglichkeiten zusammengetragen.
Der Umzug von „Smithy“ hat sich gelohnt
Konzerte
Anderer Ort, dafür noch mehr Rock’n’Roll: Die Kult-Coverband Smithy spielte zum ersten Mal ihren „Rock-X-Mas-Gig“ nicht im Schwelmer Kolpinghaus,...
21-Jähriger rast betrunken in Betonpfeiler
Heftig
Viel zu schnell und betrunken hat ein 21-jähriger Hagener am frühen Sonntagmorgen in Ennepetal einen Unfall gebaut, bei dem er und seine beiden...
Festliches Konzert in Erlöserkirche
Kultur
Zu einem großen weihnachtlichen Chor- und Orchesterkonzert hatte die Evangelische Kirchengemeinde Gevelsberg am vergangenen Sonntag in die gut...
Hauptgericht mit dem Hammer zubereiten
Drei-Städte-Menue
Ein halbes Jahr vor der Kirmes steht der Hammer in der Ecke, der Blaukittel hängt im Schrank – wohlgemerkt in Ennepetal. Als Gevelsberger...
Fotos und Videos
Zittersieg für den Profi
Bildgalerie
Helden am Herd
Irish Folk Punk Party
Bildgalerie
Musik
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Großbrand in Schwelm
Bildgalerie
Feuerwehr