Das aktuelle Wetter Gevelsberg 14°C
Gevelsberg

Zwei neue Mannschaftswagen

09.01.2009 | 17:57 Uhr

Gevelsberg. (RaSi) Frohe Gesichter bei den Feuerwehrmännern des Löschzuges II und III: Beide Löschzüge erhielten im Rahmen einer kleinen Feierstunde in der Hauptwache an der Körnerstraße ein neues Mannschaftstransportfahrzeug.

Übergabe der zwei neuen Einsatzfahrzeuge für die Löschzüge II und III. Foto: Ralf Sichelschmidt

Bürgermeister Claus Jacobi dankte den anwesenden Mitgliedern der Ratsfraktionen, dass sie immer wieder die Wichtigkeit einer optimalen und professionellen Ausrüstung der freiwilligen Feuerwehr bei den entsprechenden Bewilligungsentscheidungen im Blick haben.

Den Wehrmännern dankte er für ihren aufopferungsvollen Einsatz, den sie noch am 30. Dezember beim Wohnhausbrand in beeindruckender Weise unter Beweis gestellt hatten. Dies konnte auch Stadtbrandmeister Rüdiger Schäfer nur unterstreichen.

Zudem berichtete Schäfer über ein kleines Missgeschick bei der Beschaffung des achtsitzigen Fahrzeugs für den Löschzug III: Schnell genehmigt, bestellt und gebaut, landete das Fahrzeug zwecks Ausrüstung bei dem Feuerwehrfahrzeugausrüster "firefightershop" in Wuppertal. Hier stellte man allerdings fest, dass der Wagen im Gegensatz zur Bestellung keinen Allradantrieb hatte. "Trotz eines angebotenen Preisnachlasses und einer angespannten Haushaltslage haben wir uns nicht darauf eingelassen," so Schäfer. Die derzeitigen Straßenverhältnisse geben den Entscheidungsträgern recht.

Deshalb musste eine neues Fahrzeug die Produktionsstraße durchlaufen, was den ersten Auslieferungstermin etwas verzögerte. Als Entschädigung für das Warten erhielt der Löschzug III zusätzlich zur Ausrüstung für einen Erstangriff noch ein Sprungpolster. "Ich hoffe, wir müssen mit diesem Polster immer nur üben und es nie wirklich einsetzen," meinte der Stadtbrandmeister. Dieses Polster ist die letzte Möglichkeit, wenn bei einem Brand in einem Haus die Wehrmänner nicht mit der Drehleiter an Personen in den oberen Stockwerken herankommen und diese springen müssen.

Da die Pastöre aus Termingründen nicht bei der Übergabe anwesend sein konnten, wird die Segnung der neuen Fahrzeuge in den Löschzügen nachgeholt.



Kommentare
Aus dem Ressort
Landrat entscheidet über Zukunft
Landratswahl
Wenn heute um 17 Uhr die Mitglieder des Kreistags im Schwelmer Sitzungssaal zusammenkommen, wird Landrat Dr. Arnim Brux ihnen mitteilen, ob er ein weiteres Mal für den höchsten politischen Posten im Kreis kandidiert. Die meisten Menschen im politischen Raum gehen davon aus, dass Brux dann bekannt...
Stadtwald zeigt sich von seiner märchenhaften Seite
VVG
Intensiv Natur erleben – das versprach der Familientag des Verschönerungsvereins Gevelsberg (VVG). Seit acht Jahren lädt er zu seinem Familientag in den Stadtwald rund um das Neue Forsthaus am Dammwildgatter ein. Und schafft es in jedem Jahr – auch mit der Hilfe des Vorstandsmitglieds Petra Hartman...
„Hand in Hand“ ist in Berge vieles gelungen
Stadtteilfest
Voll, voller, Stadtteilfest Berge. Gerade im zehnten Jahr scheint das Stadtteilfest beliebt wie nie zu sein. Kinder, Jugendliche, Erwachsenen, Senioren und Familien strömten auf den zur Festfläche umfunktionierten Parkplatz am S-Bahnhof. Erst für das Kinderprogramm, das auch den zeitgleich...
Evakuierung nach Gasalarm in Gevelsberg
Einsatz
Da zögerte die Gevelsberger Feuerwehr keine Sekunde: Am Freitagabend um 20.50 Uhr wurden die Kameraden zu einem Gebäude in die Südstraße gerufen, in dem Gasgeruch wahrgenommen wurde. Die Feuerwehr Gevelsberg rückte mit 19 und der Rettungsdienst des Ennepe-Ruhr-Kreises mit vier Einsatzkräften aus....
Kinder stürmen den Rathausplatz für ihre Rechte
Weltkindertag
Mit viel Krach und Transparenten stürmten gestern eine Handvoll Kinder auf den Rathausplatz. Dabei waren sie mindestens so laut wie die Großen, wenn die sich Gehör verschaffen wollen – nur eben viel süßer. Ihre Botschaft war dafür umso ernster: „Jedes Kind hat Rechte!“, riefen sie im Chor. Und sie...
Umfrage
Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
62%
Nein, das ist nicht nötig.
36%
Dazu habe ich keine Meinung.
2%
156 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Einsatz im Tunnel
Bildgalerie
Übung
AVU Old Star Cup
Bildgalerie
Fußball
Streetbob-Spektakel in Winterberg
Bildgalerie
Streetbob-WM