Das aktuelle Wetter Gevelsberg 5°C
Unglück

War Materialermüdung Ursache für Kirmes-Unfall in Gevelsberg?

27.06.2012 | 16:20 Uhr
Diese Gondel im "Schlager-Express" löste sich und prallte auf die vordere Gondel. Die Kripo ermittelt "in Richtung Materialermüdung".Foto: dapd

Essen/Gevelsberg.  Nach dem Unfall mit dem "Schlager-Express" auf der Kirmes in Gevelsberg ermittelt die Kripo "in Richtung Materialermüdung". Das bestätigte ein Polizeisprecher. Sachverständige entnahmen Materialproben von dem Karussell, die nun untersucht werden. Zwei Frauen werden weiter im Krankenhaus behandelt.

War der "Schlager-Express" zu alt und deshalb nicht mehr sicher? Zumindest wird diese Begründung nach dem Unfall mit dem Karussell auf der Gevelsberger Kirmes offenbar als nicht unwahrscheinlich angesehen. "Wir ermitteln in Richtung Materialermüdung", sagte Polizeisprecher Dietmar Trust am Mittwochnachmittag im Gespräch mit der WAZ Mediengruppe.

Sachverständige eines Dortmunder Gutachterbüros hätten am Vormittag mithilfe der Feuerwehr Teile der verunglückten Gondel aus dem Fahrgeschäft geflext. Diese Materialproben würden nun "analysiert und geprüft", sagte Trust.

Karussell wurde zuletzt im April 2011 geprüft

Das Karussell mit Namen "Insider", das eher als "Musik-Express" oder "Schlager-Express" bekannt ist, wurde Einträgen in Kirmes-Foren zufolge im Jahr 1978 gebaut. Rundfahrgeschäfte dieses Typs müssten alle zwei Jahre für die Verlängerung ihrer Zulassung geprüft werden, hieß es auf Nachfrage beim TÜV Nord. Ein Sprecher bestätigte der WAZ Mediengruppe, dass der verunglückte "Schlager-Express" den bisherigen Erkenntnissen zufolge zuletzt im April 2011 durch den TÜV Nord überprüft worden sei.

Video
Zum Teil schwer verletzt wurden am Dienstagabend Besucher der Gevelsberger Kirmes. Ein Waggon aus dem "Schlagerexpress" hatte sich gelöst und die Insassen fuhren kopfüber weiter.

Bei der Bauabnahme durchs Bauordnungsamt der Stadt Gevelsberg seien keine Auffälligkeiten festgestellt worden, hieß es vonseiten der Stadt. Wann die Gutachter erste Ergebnisse der Materialprüfungen vorlegen können, sei unklar, erklärte Polizeisprecher Trust.

Zwei Frauen weiter in der Klinik

Am Dienstagabend gegen 22.45 Uhr hatte sich am "Schlager-Express" eine Gondel gelöst und war mit der vorausfahrenden Gondel zusammengeprallt. Dabei waren zwei Frauen schwer und fünf weitere Menschen leicht verletzt worden.

Erste Gerüchte, es liege mittlerweile nur noch eine Verletzte im Krankenhaus, musste Polizeisprecher Trust am Nachmittag korrigieren: Eine 52-Jährige aus Gevelsberg werde nach wie vor wegen Schädelverletzungen und Kieferbrüchen in einer Hagener Klinik behandelt. Und eine 47-Jährige liege mit gebrochenem Schulterblatt in Schwelm in der Klinik.

Kirmes-Unfall in Gevelsberg

 

Sarah Hubrich



Kommentare
Aus dem Ressort
Reise von New Orleans zum deutschen Schlager
Musik
Nichts anderes als „Es war ganz schön gut“ lässt sich wohl über den Auftritt der Band „Pluto’s Dixie 4ever“ sagen, der in angenehmer Atmosphäre unter den Jazzclublern im Zentrum für Kirche und Kultur stattfand.
Die Vielfalt des weiblichen Körpers
Kultur
Von monochrom sind die Bildheims seit jeher weit entfernt, in der jüngsten Ausstellung in ihrer Galerie „Stallatelier“ vereinen Peter und Cornelia Bildheim ihre eigenen Werke mit denen der Künstlerinnen vom Kreativraum und Aquarelle sowie Papierarbeiten von Traute Kessler zu einer...
Leseratten gründen Förderkreis
Stadtbücherei
Ohne Buch geht gar nichts. Dieser Überzeugung sind die Leseratten, die sich jetzt zusammengetan haben, um einen Förderkreis für die Gevelsberger Stadtbücherei zu gründen. Sie alle möchten die engagierte Arbeit der neue Leiterin Stephanie Kron unterstützen und das Buch, die Medien mehr in den...
Innenstadt in weihnachtliches Licht getaucht
Pro-City
Die Weihnachtszeit ist eingeleuchtet, seit gestern Abend funkeln die Lichter in der Stadt. Und obwohl es ein Versprechen von Bürgermeister Claus Jacobi war, dieses „eingeleuchtet“ – statt „eingeläutet“: Schöner hätte er es wohl nicht sagen können. Pünktlich vor dem Mondscheinbummel am Freitag, 28....
Noch-Grundschüler testen Wissen im Probeunterricht
Gymnasium
Dass das Gymnasium Gevelsberg in seinem Schulprogramm einiges zu bieten hat, wurde am vergangenen Samstag deutlich. Die Schule hatte zum „Tag der offenen Tür“ eingeladen und informierte vor allem die Eltern der künftigen Fünftklässler in aller Ausführlichkeit darüber, welche Bildungsmöglichkeiten...
Umfrage
Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

Sollte das Benutzen von Smartphones und Handys an den Gevelsberger Schulen auch während der Pausen verboten werden?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, auf jeden Fall.
62%
Nein, das ist nicht nötig.
36%
Dazu habe ich keine Meinung.
2%
156 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Zittersieg für den Profi
Bildgalerie
Helden am Herd
Irish Folk Punk Party
Bildgalerie
Musik
WP-Schützenköniginnen 2014 gekürt
Bildgalerie
WP-Schützenkönigin
Großbrand in Schwelm
Bildgalerie
Feuerwehr