Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 15°C
Polizei

Zwei dreiste Handtaschendiebstähle

23.05.2012 | 14:09 Uhr
Zwei dreiste Handtaschendiebstähle
Die Polizei im Einsatz.Foto: Reiner Kruse

Gelsenkirchen. Fast zeitgleich ereigneten sich am Montag zwei dreiste Handtaschendiebstähle.

Um 15.35 Uhr wurde eine 28-jährige Gelsenkirchenerin auf der Klosterstraße in der Altstadt zum Opfer. Die Frau saß im Außenbereich eines Restaurants, hatte ihre Handtasche auf einem Stuhl abgelegt, als ein Radfahrer sich die Tasche im Vorbeifahren angelte.

Er flüchtete über die Grasreinerstraße in Richtung Husemannstraße. Eine Zeugin sah ihn auf der Von-der-Recke-Straße mit dem Diebesgut. Weitere Zeugen teilten der Polizei mit, den Mann auf dem Schulhof der Hauptschule an der Grillostraße dabei beobachtet zu haben, wie er einen Gegenstand in die Büsche warf. Tatsächlich handelte es sich um die gestohlene Handtasche; daraus fehlten Bargeld und diverse Debitkarten.

Die Beschreibung des Täters: ca. 18 - 25 J., kurze, blonde Haare gegelt (Igelschnitt), bekleidet mit einer Bluejeans und hellem Shirt, er hatte ein großes Tattoo auf dem linken Oberarm. Er benutzte ein älteres, silberfarbenes Damenrad mit einem Korb auf dem Gepäckträger.

Gegen 16 Uhr ereignete sich die zweite Tat auf dem Spinnweg in Buer. Bei dem Opfer handelt es sich um eine 76-jährige Frau, die mit einem Rollator unterwegs war. Ein junges Mädchen auf einem Fahrrad sei plötzlich von hinten gekommen, schildert die Polizei, und habe im Vorbeifahren die Handtasche gestohlen, die im Rollator-Korb lag.

Das Mädchen flüchtete über die Lindenstraße in Richtung Nordring. In der Tasche befanden sich Bargeld, Personalpapiere und ein Handy „Telekom Typ Lifeplus V1“. Beschreibung der Täterin: ca. 15 Jahre, schlank, langes Haar, grau-blaue Strickmütze, grau-blauer Pullover.

Sachdienliche Hinweise an die Polizei unter 0209 365-8112 oder -8240.



Kommentare
26.06.2013
10:33
Zwei dreiste Handtaschendiebstähle
von alias-king | #1

Das ar eine Einladung zum Diebstahl.

Aus dem Ressort
Festnahme nach Verfolgungsjagd durch Gelsenkirchen
Polizei
Nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Gelsenkirchen konnte die Polizei Montagnacht einen vermeintlichen Einbrecher festnehmen. Der 36-Jährige hatte zuvor einen Streifenwagen gerammt und war mit seinem demolierten Auto geflüchtet. Ein vermeintlicher Komplize ist weiter auf der Flucht.
Wohnung in Gelsenkirchen brannte komplett aus
Feuer
Keine Verletzten, aber ein Sachschaden von rund 50.000 Euro: In Gelsenkirchen brannte am Montag die Erdgeschosswohnung eines Wohnhauses im Stadtteil Schalke komplett aus. Die Bewohner konnten sich rechtzeitig in Sicherheit bringen. Offenbar hatte ein spielendes Kind den Brand verursacht.
Chorgesang bewegt und lockt Menschenmassen
Day of Song
1800 Sängerinnen und Sänger aus Gelsenkirchen bereiten sich auf ihren großen Tag vor. Zum „Day of Song“ am kommenden Samstag öffnet die gute Stube der Stadt ihre Pforte.
Bei Gläsel hängen seit 1919 die Wände voller Geigen
Serie
Als Otto Gläsel seine Geigenbauwerkstatt kurz nach dem Ersten Weltkrieg in Gelsenkirchen einrichtete,gab es in der aufstrebenden Bergbaustadt zwar schon viele Vereine, aber noch wenig Kultur. Heute gibt es hier eines des renommiertesten Musiktheater – und Gläsels Enkel repariert immer noch Geigen.
Gelsenkirchens Jugend packt Zukunftsthemen an
Eine-Welt-Konferenz
Der aGEnda 21-Arbeitskreis „Jung-engagiert“ lädt im November zur Eine-Welt-Konferenz ins Bildungszentrum an der Ebertstraße ein.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft