Zusammenstoß auf der Kreuzung

Was wir bereits wissen
Am Dienstag ereigneten sich im Stadtgebiet zwei Verkehrsunfälle, wobei ein männlicher Pkw-Fahrer schwer und zwei weitere Verkehrsteilnehmer leicht verletzt wurden.

Gelsenkirchen..  Am Dienstag ereigneten sich im Stadtgebiet zwei Verkehrsunfälle, wobei ein männlicher Pkw-Fahrer schwer und zwei weitere Verkehrsteilnehmer leicht verletzt wurden. In den Mittagstunden kollidierten im Kreuzungsbereich Adenauerallee/ Willy-Brandt-Allee der Pkw eines 20-jährigen Gelsenkircheners mit dem Fahrzeug einer 38-jährigen Frau aus Gelsenkirchen.

Der 20-Jährige fuhr auf der Kreuzung einfach weiter, ohne dabei auf den kreuzenden Fahrzeugverkehr zu achten. Da beide Fahrer als auch ihre Mitinsassen den Sicherheitsgurt angelegt hatten, konnten schlimmere Verletzungen vermieden werden. Beide Pkw-Fahrer wurden mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Dies konnten sie nach ambulanter Behandlung wieder verlassen. Der Sachschaden beträgt 20 000 Euro.

In den späten Nachmittagsstunden gegen 16.40 Uhr übersah eine 70-jährige Pkw-Fahrerin aus Bottrop beim Linksabbiegen an der Kreuzung Cranger Straße/ Middelicher Straße die Vorfahrt eines entgegenkommenden 32-jährigen Pkw-Fahrers aus Gelsenkirchen. Es kam zum Zusammenstoß. Ein Rettungswagen brachte den Mann ins Krankenhaus. Hier wurde er intensivmedizinisch versorgt.