Wichtig für den Freizeittourismus

Die Erzbahntrasse, über die Jahrzehnte lang mit Eisenerz beladene Güterzüge vom Hafen Grimberg am Rhein-Herne-Kanal zu den Stahlwerken des Schalker und Bochumer Vereins rollten, ist eine wichtige Strecke für den Freizeittourismus.


Der Weg verbindet über neun Kilometer die Bochumer Innenstadt (Jahrhunderthalle) mit dem Rhein-Herne-Kanal (Zoom). Die Trasse führt durch die Städte Bochum, Herne und Gelsenkirchen.

Den Bau des Rad- und Wanderweges fördert die Bezirksregierung Münster im Rahmen des „Ökologieprogramms Emscher-Lippe“ und des „Ziel 2-Programms“ der EU mit rund 22 Millionen Euro. Träger des Projektes ist der RVR.