Wer studieren möchte, kann im Juni an den WH-Standorten schnuppern

Die Westfälische Hochschule bietet umfassende Information und Beratung an.
Die Westfälische Hochschule bietet umfassende Information und Beratung an.
Foto: WAZ FotoPool
Was wir bereits wissen
In Recklinghausen, Bocholt und Gelsenkirchen öffnet die Westfälische Hochschule ihre Pforten für den interessierten Studentennachwuchs.

Gelsenkirchen.. Die zentrale Studienberatung der Westfälischen Hochschule bietet gemeinsam mit vielen Einrichtungen der Hochschule an ihren Standorten ihre Hilfe an und steht Interessierten bei Fragen rund um die Wahl des Studiengangs zur Verfügung. Ende Juni gibt es daher wieder die „Hochschulinformationsnachmittage“ (kurz HIN).

Der Hochschulstandort Recklinghausen eröffnet den Info-Reigen am 23. Juni. Dann darf, wer Interesse hat, in die Studiengänge Wirtschaftsrecht, Wirtschaftsingenieurwesen, Chemie und Molekularbiologie hineinschnuppern. Die WH-Abteilung in Bocholt öffnet am 24. Juni ihre Türen für alle Studieninteressierten. Alle Studiengänge stellen sich mit besonderen Infoangeboten vor.

Der „lange Abend der Studienberatung“ am 25. Juni

Die Wirtschaftsstudiengänge legen dabei in diesem Jahr einen besonderen Schwerpunkt auf die Möglichkeiten, die Studierende haben, um Auslandserfahrungen bereits im Studium zu machen. Beispiele sind etwa Finnland und Indonesien. Vertreter der technischen Studiengänge erläutern ihre Inhalte vor allem durch Beispielprojekte und Labordemonstrationen. In der Mechatronik kann man z.B. einen Fahrsimulator erleben. Auch hier erläutern zentrale Studienberatung, Studierendensekretariat, Auslandsbüro, Bibliothek, Talentförderung, BAFöG-Beratung und Servicezentrum für duales Studium ihr Angebot zur Studienbegleitung.

Am Donnerstag, 25. Juni, sind dann Fächer und Angebot auf dem Gelsenkirchener Campus der Westfälischen Hochschule zu erkunden. Hier stellen sich zehn Bachelor-Studiengänge mit ihren Inhalten vor – begleitet von den Informationsangeboten der zentralen Studienberatung, des Studierendensekretariats, der Bibliothek, der Talentförderung, des Servicezentrums für duales Studium, des Sprachenzentrums, des Auslandsbüros sowie der BAFöG-Beratung. Vor allem in den technischen Fächern können Interessierte in den jeweiligen Speziallabors Klimatechnik, Schmierstoffe, Medizintechnik, Mikrotechnik und Energietechnik erleben. Ab 18 Uhr schließt sich der „lange Abend der Studienberatung“ an. Unter www.w-hs.de/hin ist eine spezielle Seite für die Hochschulinformationsnachmittage der WH geschaltet.