Wenn ‘was auf der Seele liegt

Wenn Vater, Mutter oder Partner an Demenz erkranken, ist das für die ganze Familie sehr belastend. Beim Angehörigen-Treff der Caritas können sich Betroffene austauschen und werden professionell begleitet. Zum nächsten Treffen mit dem Thema „Was liegt Ihnen auf der Seele“ sind alle Interessierten eingeladen am Montag, 2. Februar, 16 bis 18 Uhr, in die Räume der Caritas Ambulante Pflege Buer, Goldbergstraße 11 a, Gelsenkirchen.

Demenzexpertin und Caritas-Mitarbeiterin Rita Arendt bietet die kostenlosen Treffen an. Sie arbeitet seit 25 Jahren in der Ambulanten Pflege und weiß, was die Angehörigen bewegt. „Die Diagnose Demenz macht die Angehörigen nicht einfach nur traurig. Viele gehen durch ein Wechselbad der Gefühle. Mitleid, Hilflosigkeit, Ärger, Wut, Trauer und Verzweiflung lösen sich dabei ab.“ Bei dem Treffen können die Angehörigen über ihre Gefühle sprechen und die belastende Situation aufarbeiten. Durch den Austausch merken sie, dass sie nicht alleine sind.