Vorbereitung für Hoffest in Bulmke-Hüllen

Gemeinsam mit dem „Bulmker Cowboy und Fahrradflüsterer“ Guido Tuchenhagen, plant das Projekt „Nachbarn helfen Nachbarn“ ein Hoffest im Sommer (Ende August) für und mit Nachbarn rund um die Bronnerstraße in Bulmke-Hüllen. Dies soll noch mehr Anwohner ansprechen, es sich in direkter Nachbarschaft gut gehen zu lassen, sich näher kennenzulernen, aber auch Informationen über das Wohnen und Leben am Ort auszutauschen. „Aktuell verändert sich das ‘Gesicht“ vieler Straßen. Umso wichtiger ist es, dass alle Menschen sich beständig in ihrem Zuhause wohl fühlen“, erklärt Projektkoordinatorin Barbara Bienert. „Wir möchten daher das Fest gemeinsam mit den Anwohnern gestalten, damit sie ihre eigenen Vorstellungen einbringen können.“ Am Donnerstag, 28. Mai, 18 Uhr, stellt der Awo-Stadtteilladen, Wanner Straße 128, dafür seine Räume bereit.

Neben verschiedenen Musikern, sind zurzeit (gemeinsamer) Gesang, eine Kaffeetafel, Buffet und ein Grill angedacht. Gemeinsam mit den Projektteam können Nachbarn eigene Ideen für das Hoffest einbringen und überlegen, wen sie vielleicht zusätzlich als interessanten Gast rund ums Leben im Viertel einladen möchten.Gern können auch umliegende (soziale) Dienstleister ihr Angebot einbringen.