Vertrauensvorschuss

Es ist ein Wechsel auf die Zukunft, den die Masterflex-Aktionäre in der Hauptversammlung am Dienstag wählten. Sie sind die Eigentümer des Konzerns, sie haben gelitten und lange Jahre wenig Freude an ihren Unternehmensanteilen gehabt. Nun wäre Masterflex in der Lage, Dividende zu zahlen. Doch die Ausschüttung, appellierte der Vorstand, käme zu früh. Das Geld werde dringend benötigt, um den eingeschlagenen Innovations- und Internationalisierungs-Kurs weiter zu beschreiten.

Die Aktionäre glauben es. Sie glauben auch an eine bessere Zukunft und setzen wohl auf endlich wieder deutlich steigende Aktienwerte. Zur Erinnerung: das Allzeithoch lag 2005 mal bei 39 Euro, der Tiefstkurs wurde 2010 mit 2,84 Euro verzeichnet. Aktuell pendelt der Wert um 7 Euro. Das lässt Spielraum. Hoffentlich nach oben.
Der Vorstand ist und bleibt in der Pflicht. Die Aktionäre haben ihm einen weiteren Vertrauensvorschuss gegeben. Sie werden damit rechnen, dass sich das auszahlt.