Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 12°C
Suche

Vermisster Arzt ist tot

10.09.2012 | 18:05 Uhr
Vermisster Arzt ist tot
Foto: Stephan Eickershoff

Gelsenkirchen/Bochum. Fast vier Wochen nach seinem rätselhaften Verschwinden ist ein 53-jähriger Arzt aus Bochum mit Praxis in Gelsenkirchen wahrscheinlich gefunden worden.

Sicher identifizieren kann die Bochumer Kripo den Mann zwar noch nicht, aber sie fand an einer Leiche, die zwei Kinder beim Spielen fanden „persönliche Gegenstände, die darauf hindeuten, dass es der Vermisste ist“, so Polizeisprecher Axel Pütter. Bei den Gegenständen soll es sich um Joggingschuhe, ein Handy und Hausschlüssel handeln. Die beiden Kinder (je 11) hatten die Leiche am Sonntag gegen 13.30 Uhr in einem Wäldchen in Bochum-Weitmar entdeckt. Sie lag rund drei Meter neben einem Trampelpfad in lichtem Strauchwerk und war stark verwest. Nur wenige hundert Meter entfernt steht das Wohnhaus des Allgemein-Mediziners.

Der geschiedene und zuletzt allein lebende Mann hatte sich mit seiner Tochter am 14. August zu einem Treffen am nächsten Tag verabredet. Seltsamerweise erschien er am Treffpunkt nicht. Trotz des Auffindens der Leiche bleibt der Fall rätselhaft, denn die Todesursache ist noch nicht bekannt. Die Leiche wird erst heute Vormittag in der Rechtsmedizin obduziert. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gebe es bislang nicht.

Bernd Kiesewetter



Kommentare
Aus dem Ressort
Richter übt scharfe Kritik an Verwaltung Gelsenkirchen
Sorgerecht
Eine Betreuerin klagte vor dem Verwaltungsgericht. Zudem hatte die Stadt Gelsenkirchen dem Gericht Akten vorenthalten. Urteil: Die Verwaltung muss die Kosten für Heimbetreuung von drei Kindern weiter übernehmen.
Elmar Rasch inszeniert Ein-Mann-Theaterstück mit Idealbesetzung
Theater
„Heute weder Hamlet“, noch sonstwas. Beinbruch. Die Vorstellung fällt aus. Als Vorhangzieher Ingo Sassmann das Theater leer wähnt, betritt er die Bühne. Und entdeckt das Publikum, sein Publikum. Dank Ulrich Penquitt, der den gescheiterten Schauspieler Sassmann so verkörpert, dass es den Zuhörern des...
10 000 Gäste feiern in der Gelsenkirchener Arena eine besondere Premiere
Oktoberfest auf Schalke
Bayern auf Schalke, das kann richtig Spaß machen. Jedenfalls wenn es um ein zünftiges Oktoberfest mit allem Drum und Dran geht. Und die Farben passten schließlich auch ...
Gelsenkirchen feiert zwölf Jahre Stadtteilprogramm Süd-Ost
Stadtteilprogramm
Quirlige Jahrmarktstimmung begrüßt am Samstag schon von weitem die Besucher des Geländes des ehemaligen Schalker Vereins. Kinderlachen erschallt vom Mini-Riesenrad, aus Holzbuden steigen verführerische Düfte exotischer Gerichte, in der Mitte des Platzes thronen große weiße Zelte mit vielen...
Amigonianer in Gelsenkirchen leisten wichtige Arbeit
Jubiläum
125 Jahre Amigonianer-Orden und 25 Jahre Amigonianer in Gelsenkirchen: Seit 1989 kommen junge Menschen im Alter von sechs bis 18 Jahren in das Holzhaus am Rande der Siedlung Aldenhofstraße und machen hier mit Unterstützung Hausaufgaben, finden Beratung oder unternehmen gemeinsame Fahrten.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft
Gelsenkirchen von oben
Bildgalerie
Aus der Luft