Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 17°C
Suche

Vermisster Arzt ist tot

10.09.2012 | 18:05 Uhr
Vermisster Arzt ist tot
Foto: Stephan Eickershoff

Gelsenkirchen/Bochum. Fast vier Wochen nach seinem rätselhaften Verschwinden ist ein 53-jähriger Arzt aus Bochum mit Praxis in Gelsenkirchen wahrscheinlich gefunden worden.

Sicher identifizieren kann die Bochumer Kripo den Mann zwar noch nicht, aber sie fand an einer Leiche, die zwei Kinder beim Spielen fanden „persönliche Gegenstände, die darauf hindeuten, dass es der Vermisste ist“, so Polizeisprecher Axel Pütter. Bei den Gegenständen soll es sich um Joggingschuhe, ein Handy und Hausschlüssel handeln. Die beiden Kinder (je 11) hatten die Leiche am Sonntag gegen 13.30 Uhr in einem Wäldchen in Bochum-Weitmar entdeckt. Sie lag rund drei Meter neben einem Trampelpfad in lichtem Strauchwerk und war stark verwest. Nur wenige hundert Meter entfernt steht das Wohnhaus des Allgemein-Mediziners.

Der geschiedene und zuletzt allein lebende Mann hatte sich mit seiner Tochter am 14. August zu einem Treffen am nächsten Tag verabredet. Seltsamerweise erschien er am Treffpunkt nicht. Trotz des Auffindens der Leiche bleibt der Fall rätselhaft, denn die Todesursache ist noch nicht bekannt. Die Leiche wird erst heute Vormittag in der Rechtsmedizin obduziert. Anhaltspunkte für ein Fremdverschulden gebe es bislang nicht.

Bernd Kiesewetter


Kommentare
Aus dem Ressort
Tage voller Klassik, Jazz und Kino
Kultur
Während der Sommer gerade so richtig aufdreht, wird auf Burg Lüttinghof kräftig am Kultur-Sommer gearbeitet. Ab 15. August dreht sich im Stadtnorden alles um Klassik und Jazz, um Blues und Leinwandhelden.
Gelsenkirchener Sky-Wirt beklagt Abo-Preiserhöhung
Bezahlfernsehen
Der Gastwirt Udo Figorski („Die Kanne“, Ückendorf) beklagt, dass er für das Bezahlfernsehen statt 451 Euro ab September 653 Euro monatlich investieren muss. Das Unternehmen begründet das mit gestiegenen Kosten für Übertragungsrechte.
Die neuen WM-Sieger kommen aus Mexiko in GE-Ückendorf
Feriencamp
250 Kinder feierten gestern im Consol-Park das Finale der dreiwöchigen Ferienaktion aller städtischer Jugendtreffs und Bauspielplätze
Nach Hetzparolen ist die jüdische Gemeinde verunsichert
Konflikt
Die Diskussion um die nächtlichen pro palästinensischen „Versammlungen“ geht weiter. Das Progressive Plenum GE meint, der Facebook-Aufruf bietet Antisemiten eine Plattform. Die jüdische Gemeinde zeigt sich bestürzt und verunsichert - die Synagoge müsse nun von der Polizei verschärft bewacht werden.
Sport und Spaß im Gelsenkirchener Erlebnisbad
Ferienprogramm
Beim Ferienprogramm im Sport-Paradies an der Adenauerallee 118 in Gelsenkirchen konnten Kinder den Wakeboard-Sport in einer etwas anderen Version ausprobieren. Auf Knien wurden sie mit dem Brett durchs Wasser gezogen.
Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Wakeboard-Spaß
Bildgalerie
Ferienprogramm
Theater der Träume
Bildgalerie
Proegrssive Metal
Kunst aus der Katastrophe
Bildgalerie
Erster Weltkrieg
Zu Gast bei der Polizei
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten