Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 8°C
Einladung

Ursula von der Leyen enttäuscht Gelsenkirchener OB

29.06.2012 | 16:22 Uhr
Ursula von der Leyen enttäuscht Gelsenkirchener OB
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen hat eine Einladung des Gelsenkirchener Oberbürgermeisters ausgeschlagen.Foto: dapd

Gelsenkirchen.   Verärgert hat der Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski auf einen „Korb“ von Arbeitsministerin Ursula von der Leyen reagiert. Baranowski hatte sie eingeladen, um vor Ort über die Probleme des Arbeitsmarkts zu sprechen. Von der Leyen verwies ihn an Ausschüsse und Gremien.

Verschnupft reagiert die Gelsenkirchener Stadtverwaltung auf einen „Korb“ von Bundesarbeitsministerin Dr. Ursula von der Leyen . Oberbürgermeister Frank Baranowski hatte die Ministerin eingeladen, sich vor Ort über die Probleme auf dem Gelsenkirchener Arbeitsmarkt zu informieren und gemeinsam nach Lösungen zu suchen. Dabei ging Baranowski insbesondere auf die steigenden Kosten für Sozialtransfers ein, unter deren Last die Stadt ächzt.

In ihrer Antwort sei die Ministerin in keinem Wort auf die Einladung oder die konkreten Probleme Gelsenkirchens eingegangen. Vielmehr habe sie lediglich auf Ausschüsse und Gremien verwiesen, in denen Arbeitsagenturen ihre Erfahrungen und Bedürfnisse einbringen können, heißt es aus der Verwaltung.

Baranowski ist verärgert: „Ich hätte schon erwartet, dass Frau Dr. von der Leyen sich intensiver mit den besonderen Problemen in Gelsenkirchen befasst. Die ständig steigende Zahl der Bedarfsgemeinschaften und die damit verbundene Belastung des Gelsenkirchener Haushalts mit fast 62 Millionen Euro, allein im Jahr 2011, muss dringend aufgefangen werden. Eine gemeinsame Suche nach Lösungen wäre da sehr hilfreich“, sagte er. Damit habe die Ministerin eine wichtige Chance vertan.

Kommentare
03.07.2012
05:30
Gelsenkirchener OB wendet sich m. E. an die falsche Adresse
von AuroraBorealis | #21

Welche Partei hat denn die Gesetze eingeführt, welche Gelsenkirchen nun schwer zu schaffen machen?!
War es seiner Zeit nicht der Gasgerd, der mit den...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
CDA fordert würdige Arbeit auch in der digitalen Welt
1. Mai
Die Christlich Demokratische Arbeitnehmerschafft nimmt den bevorstehenden 1. Mai zum Anlass, sich mit Internet und Industrie 4.0 zu beschäftigen.
Barbara Ruscher überzeugt ihr Publikum in der Kaue
Kabarett
Die Kölner Kabarettistin Barbara Ruscher überzeugte ibn Gelsenkirchen mit ihrem Programm „Panierfehler! Ein Fischstäbchen packt aus“.
Gesucht wird die Mannschaft des Jahres
Aktion
Radio Emscher Lippe sucht sie wieder, die Mannschaft des Jahres. Das Team, das es am nötigsten hat, bekommt einen Trikotsatz gestellt. Das geht so...
Besucherrekord beim Immobilientag
Bauen und Wohnen
Der 9. Buersche Immobilientag bei AHAG hatte erstmals einen gesamtstädtischen Charakter und erlebte einen Besucherrekord.
Rapper Weekend stellt neue CD in Gelsenkirchen vor
Musik
Es war eine Konzert-Party für Freunde, die der Gelsenkirchener Rapper Weekend, alias Christoph Wiegand, zur Vorstellung seiner neuen CD organisiert...
Fotos und Videos
Weisse Bescheid – Was ist ein Bergmannsbraten?
Video
Ruhrgebietssprache
Schiffsparade durchs Revier
Bildgalerie
Rhein-Herne-Kanal
article
6822918
Ursula von der Leyen enttäuscht Gelsenkirchener OB
Ursula von der Leyen enttäuscht Gelsenkirchener OB
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/ursula-von-der-leyen-enttaeuscht-gelsenkirchener-ob-id6822918.html
2012-06-29 16:22
Bundesarbeitsministerin,Ursula von der Leyen,Frank Baranowski,Oberbürgermeister Gelsenkirchen
Gelsenkirchen