Trio raubt 18-Jährigem Smartphone

Ein Smartphone erbeuteten drei Unbekannte am Donnerstagabend gegen 20.50 Uhr an der Grenzstraße in Schalke. Ein 18-jähriger Gelsenkirchener war auf dem Fußweg in der Nähe der Lessing-Realschule unterwegs, als drei Unbekannte auf ihn zukamen. Zunächst schubsten sie ihn vor sich her, dann schlug ihm ein Täter mehrmals mit der Faust auf den Arm und forderte die Herausgabe seines Mobiltelefons. Als der 18-Jährige sich weigerte, hagelte es weitere Schläge. Schließlich konnte einer der Täter dem Opfer das weiße Apple iPhone 5 entreißen. Anschließend flüchteten alle drei Räuber mit der Beute in Richtung Musiktheater. Eine Fahndung blieb erfolglos.

Die Männer waren 17 bis 20 Jahre alt, etwa 180 cm groß und dunkel gekleidet.