Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 17°C

Big4

Tödlich verunglückter Metal-Fan war bei Bahn-Unfall in...

05.07.2011 | 16:40 Uhr

Der Polizei sind nähere Umstände des Unfalls nach dem Big4-Konzert bekannt. Der 23-Jährige wollte die Gleise überqueren, ob er gestürzt war oder sich neben den Gleisen ausruhte, bleibt offen. Die Obduktion ergab, dass der Emdener 2,35 Promille hatte.

Kontaktdaten
Grund
Begründung
Captcha Captcha

Bitte übertragen Sie den Code in das folgende Feld:

Wort unleserlich?

Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Fotos und Videos
Theater der Träume
Bildgalerie
Proegrssive Metal
Kunst aus der Katastrophe
Bildgalerie
Erster Weltkrieg
Zu Gast bei der Polizei
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Aus dem Ressort
In Gelsenkirchen sind 13 Räumkolonnen im Einsatz
Interview
Noch immer halten eine schier unendliche Fülle von Sturmschäden Bürger wie Verwaltung in Atem. Die WAZ hat bei Tobias Heyne, Pressesprecher Gelsendienste, nachgefragt, wie die Stadttochter aufgestellt ist, um Gelsenkirchen von Bruchholz zu befreien.
Zweite Pro Palästina-Demo in Gelsenkirchen ohne laute Hass-Parolen
Konflikt
Am Abend des 18. Juli zogen bei einer „spontanen“ Versammlung, zu der über Facebook aufgerufen worden war, 200 Menschen durch die Stadt. Augen- und Ohrenzeugen berichteten von lauten Hass-Parolen und antisemitischen Sprüchen. Dienstagabend gab es die zweite Demo – mit viel weniger Teilnehmern, dafür...
Vermummte attackieren Anwalt und BVB-Hooligans im Auto
Prozess
Der Prozess gegen zwei BVB-Hooligans vor dem Gelsenkirchener Amtsgericht hatte ein Nachspiel auf der Straße: Der Wagen des Anwalts und der Dortmunder Ultras wurde auf der Rückfahrt vom Gericht von drei Maskierten gestoppt und demoliert.
„Der Keim des Bösen darf nie mehr aufblühen“
Gedenken
Jungsozialisten, DGB-Jugend und Die Falken gedachten in Gelsenkirchen der bestialisch ermordeten Mitglieder der Juso-Schwesterpartei AUF in Norwegen. 69 Menschen starben 2011 auf der Ferieninsel Utoya
79-Jährige wird in Gelsenkirchen Opfer eines Raubes
Blaulicht
Gegen 16.15 Uhr wurde am Dienstag eine 79-jährige Gelsenkirchenerin auf der Straße Am Eichenbusch in der Feldmark von zwei unbekannten Männern beraubt. Die Täter sprachen die Seniorin auf der Straße an und rissen ihr gewaltsam die Goldkette vom Hals.