Täterquartett raubte Tresor aus Apotheke

Was wir bereits wissen
Nach einem Anwohner-Hinweis konnte die Polizei nachts einen von vier Tresorräubern auf der Ebertstraße stellen. Die Männer hatten den Tresor aus einer Apotheke mitgenommen. Drei Täter sind flüchtig.

Gelsenkirchen..  In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch ging bei der Polizei ein Hinweis von Zeugen ein, dass mehrere Personen in eine Apotheke auf der Ebertstraße einbrechen. Als die alarmierten Beamten vor Ort eintrafen, kamen ihnen vier Männer entgegen, die eine Karre mit einem großen Gegenstand darauf vor sich her schoben. Wie sich später herausstellte, handelte es sich dabei um den zuvor aus der Apotheke gestohlenen Tresor.

Als die mutmaßlichen Täter die Polizisten erkannten, flüchteten sie sofort in unterschiedliche Richtungen. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und konnten eine Person stellen. Sie nahmen diese vorläufig fest und brachten sie ins Gewahrsam. Bei dem Mann handelt es sich um einen 33-Jährigen ohne festen Wohnsitz in Deutschland. Zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen machte er keine Angaben. Die StA Essen stellte beim Haftrichter des AG Gelsenkirchen einen Antrag auf Erlass eines U-Haftbefehls.

Die Ermittlungen der Polizei dauern an. Die drei anderen Männer werden wie folgt beschrieben: alle ca. 20 - 25 Jahre alt, zwei von ihnen trugen Jeanshosen und dunkle Jacken, der dritte trug einen sogenannten schwarz/weißen Palästinenserschal, war ca. 175 - 180 cm groß und hatte eine kräftige/sportliche Figur.

Hinweise an die Polizei unter 0209/365-8112 (KK 21) oder -8240.