Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 26°C
Ausstellung BGK

Süßes Leben

Zur Zoomansicht 24.06.2012 | 13:06 Uhr
Tonköpfe von Marion Mauß sowie Arbeiten von Monika Stolarczyk-Salehian (Kunstrasen mit Bild und Totenschädel und Grill mit Origamivögeln)
Tonköpfe von Marion Mauß sowie Arbeiten von Monika Stolarczyk-Salehian (Kunstrasen mit Bild und Totenschädel und Grill mit Origamivögeln)Foto: WAZ FotoPool

"Sweet Life" so fünf Künstlerinnen des Bundes Gelsenkirchener Künstler ihre Konzeptarbeiten.

Sie sind zu sehen in der Galerie des Künstlerbundes an der Bergmannstraße un Ückendorf. Dabei wurde die Konzeption im Team umgesetzt, einzelne Arbeiten schrittweise zu thematischen Ensembles verschmolzen. Die Bandbreite der Ausstellung als Ergebnis dieses Konzeptes umfasst die fünf Themenbereiche Süße des Lebens, das kontemplative Moment, Niedliches und Kitsch, auch Krankheit, Tod und das medizinische Versorgungssystem sowie Erotik, deren Suchtcharakter, aber auch Zuneigung und Zärtlichkeit. Beteiligt sind die Künstlerinnen Gabriele Füting-Huyeng, Evelyn Krick, Marion Mauß, Susanne Olbrich-Hantzschk, Barbara Ring und Monika Stolarczyk-Salehian. Fotos: Martin Möller / WAZ FotoPool

Martin Möller

Empfehlen
Neueste Fotostrecken aus dem Ressort
Theater der Träume
Bildgalerie
Proegrssive Metal
Kunst aus der Katastrophe
Bildgalerie
Erster Weltkrieg
Zu Gast bei der Polizei
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Jubel nach langem Zittern
Bildgalerie
Finale der Fußball-WM
Blick in die Rohre
Bildgalerie
WAZ öffnet Pforten
Populärste Fotostrecken aus dem Portal
Die Top-Verdiener Hollywoods
Bildgalerie
Stars
Schützenfest: Der Montag mit Festzug
Bildgalerie
Schützenfest in Balve
Königspolonaise 2014 in Olpe
Bildgalerie
Schützenfest
Überwachungs-Experiment
Bildgalerie
Glascontainer
Peter Eickhoff regiert die Bürgerschützen
Bildgalerie
Schützenfest in Belecke
Neueste Fotostrecken aus dem Portal
Tipps für den Hochsommer
Bildgalerie
Sommer
Wii Sports Club
Bildgalerie
Minispiele
Scoopshot-Bild des Tages (2)
Bildgalerie
Fotoaktion
Badeverbot in der Ostsee
Bildgalerie
Warnung
Sommertour
Bildgalerie
Geschichte
Facebook
Kommentare
Umfrage

"1000 Freunde, unzählige Kumpel" - Schalke 04 startet eine neue Kommunikationskampagne für die Saison 2014/2015. Dafür sind die Knappen mit einigen Profis in Bottrop eingefahren, um sie unter Tage zu fotografieren. Ist das noch zeitgemäß?

 
Aus dem Ressort
Das neue Gelsenkirchen - Schöner wohnen in Graf Bismarck
Stadtplanung
Das Wohnquartier Graf Bismarck wächst und gedeiht. Viele schmucke Häuser sind in der neuen Siedlung bereits zu sehen, nun wird der frühere Kohlehafen saniert und in eine schmucke Anlage umgebaut. Der erste Bauabschnitt kostet rund zwei Millionen Euro und wird aus EU- und Landes-Mitteln finanziert.
Gelsenkirchener zeichnet Feuerwehr-Kalender
Karikaturen
Uwe Wobser hat wieder zum Stift gegriffen. Mit einem zwinkernden Auge hat er eine Hommage an die Floriansjünger zu Papier gebracht. Ein Verlag fehlt aber noch. Findet sich keiner, will der 56-Jährige den Kalender im „Book on Demand“-Verfahren anbieten.
Neugeborenen aus Fenster geworfen - 17-Jährige vor Gericht
Prozess
Eine 17-Jährige aus Gelsenkirchen soll im Februar ihren neugeborenen Sohn aus dem Fenster geworfen haben. Der Junge starb. Die Schülerin muss sich deshalb seit Dienstag vor dem Landgericht Essen wegen Totschlags verantworten. Sie hatte die Schwangerschaft offenbar verheimlicht.
Jess Morgan bringt Folk aus Norwich nach Gelsenkirchen
Open Air
In der dritten Runde der 25. Staffel des „SommerSound“ stehen Jess Morgan und anschließend „Hotel Palindrone“ auf der Bühne. Und zwar nicht im Stadtgarten, wie sonst immer, sondern Sturmschäden-bedingt auf dem „Roten Platz“ zwischen Consol Theater und Musikprobenzentrum „Consol4“.
Kraftwerk Scholven landet Top-Platz bei den "Dirty Thirty"
Umwelt
In einer neuen WWF-Studie unter dem Titel "Dirty Thirty" landet das Scholvener Eon-Steinkohle-Kraftwerk auf Platz 17 der klimaschädlichsten Anlagen in Europa. Deutschlandweit gilt es demnach als klimaschädlichstes Werk in der Kategorie Steinkohle. Eon widerspricht der Studie.