Stipendium für Lisa Hetzel vom Consol Theater

Die Stipendiatin bei der Arbeit: Lisa Hetzel (links im Bild), Theaterpädagogin am Consol Theater, erhält ein Stipendium des NRW-Kulturministeriums. Hier arbeitet sie mit Kindern einer Bulmker Tageseinrichtung an „tierischen“ Szenen.
Die Stipendiatin bei der Arbeit: Lisa Hetzel (links im Bild), Theaterpädagogin am Consol Theater, erhält ein Stipendium des NRW-Kulturministeriums. Hier arbeitet sie mit Kindern einer Bulmker Tageseinrichtung an „tierischen“ Szenen.
Foto: Funke Foto Services

Gelsenkirchen.. Das nordrhein-westfälische Kulturministerium fördert in diesem Jahr erneut sechs Stipendien im Bereich Freie Kinder- und Jugendtheater. Das gab Kulturministerin Ute Schäfer bekannt. Zu den Stipendiaten gehört auch Lisa Hetzel vom Consol Theater Gelsenkirchen.

Das Stipendien-Programm richtet sich an den künstlerischen und wissenschaftlichen Nachwuchs im Land, insbesondere aus den Bereichen Regie, Ausstattung, Dramaturgie, Theaterwissenschaft, Theaterpädagogik und Kulturmanagement. „Durch das Stipendium erfahren junge Theatermacherinnen und -macher, wie spannend, innovativ, experimentierfreudig und vielseitig das Arbeitsfeld der Kinder- und Jugendtheater in NRW ist“, sagte Schäfer.

Die viermonatigen Projekt-Stipendien betragen jeweils 5000 Euro. Die Forschungsvorhaben der diesjährigen Stipendiatinnen, die sie jeweils im Arbeitsumfeld eines freien NRW-Theaters für junges Publikum durchführen, sind vielfältig. Die Spanne reicht von Vermittlungsansätzen im Internet über Musiktheater- und Street-Art-Projekte bis zum Theater für das jüngste Publikum. Alle bewegen sich zwischen künstlerischer Produktion und Vermittlung. Info: www.mfkjks.nrw.de

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE