Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 11°C
Wirtschaft.

Steuer-Einsatz mit Auszeichnung

13.11.2012 | 19:15 Uhr
Steuer-Einsatz mit Auszeichnung
Das CrefoZert wurde durch Mario Guidone (l.) an Bernd Werner in den Räumlichkeiten der Lohnsteuerhilfe übergeben.

Gelsenkirchen Beide Unternehmen sind bundesweit aktiv. Doch diesmal lag das „Gute“ buchstäblich nah. Die Creditreform Gelsenkirchen zeichnete jetzt die Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer e.V. mit dem Bonitätszertifikat „CrefoZert“ aus.

Das Zertifikat wird Unternehmen und Institutionen verliehen, die eine solide Finanzpolitik aufweisen. Der Lohnsteuerhilfeverein mit Sitz in Gladbeck hat seine Zentrale in Gelsenkirchen an der Emscherstraße 62.

Auf dem richtigen Weg

„Wir sind hocherfreut über diese Zertifizierung“, sagt Bernd Werner, 1. Vorsitzender der Lohnsteuerhilfe: „Zugleich bestätigt die Auszeichnung, dass wir weiterhin auf dem richtigen Weg sind. Wir investieren die Mitgliederbeiträge in die Stärken unseres Lohnsteuerhilfevereins, in die kompetente steuerliche Beratung von Arbeitnehmern, Angestellten, Beamten und Rentnern“, so Werner. Die 1991 gegründete Lohnsteuerhilfe für Arbeitnehmer ist deutschlandweit aktiv mit rund 300 Beratungsstellen. 2011 wurden bundesweit über 50.000 Mitglieder steuerlich betreut.

„Für uns ist diese Zertifizierung ein positives Signal“, betont Mario Guidone, Prokurist der Creditreform Gelsenkirchen. „Dass wir die Lohnsteuerhilfe auszeichnen konnten, zeigt doch auch, dass hier Unternehmen angesiedelt sind, die unbeeindruckt von den Schwierigkeiten des Strukturwandels weiter kämpfen und sich am Markt erfolgreich positionieren.“

Das öffentliche Bild ist verzerrt

Für Bernd Werner ist das öffentliche Bild der Stadt ohnehin verzerrt: „Natürlich ist es betrüblich, dass Gelsenkirchen seit Jahren an der Spitze der Arbeitslosenstatistiken in NRW steht. Darüber geraten jedoch diejenigen manchmal in Vergessenheit, die einen Job haben. Das ist der weitaus überwiegende Teil der Gelsenkirchener.“

Mit dem Zertifikat will die Creditreform „kleinen und mittleren Unternehmen die Möglichkeit geben, die eigene Bonität gegenüber Kunden, Lieferanten, Banken und Mitarbeitern zu dokumentieren“, so Guidone. Zu den Prüfungskriterien werden eine ausführliche Jahresabschlussanalyse durch die von der Finanzaufsicht BAFIN zertifizierte „Crediteform Rating AG“ in Neuss herangezogen. Dazu kommen eine Managementbefragung sowie die Bonität der Creditreform-Auskunft, insbesondere das Zahlungsverhalten und die Entwicklung am Markt.

Jörn Stender



Kommentare
Aus dem Ressort
Eine Denkfabrik nimmt die Zukunft von Gelsenkirchen ins Visier
Stadtplanung
„Der Bund Deutscher Architekten hatte zur Aktion „Think Tank – 36 Stunden Gelsenkirchen“ eingeladen. 40 Architekturstudenten aus dem Bundesgebiet waren der Einladung gefolgt und haben sich bei Touren durch die Stadt ihr ganz eigenes Bild gemacht. Ihre Ideen wollen sie nun zusammenfassen
Seit 15 Jahren gibt es in Gelsenkirchen Barock
Musik
Das Ensemble caterva musica lädt regelmäßig zu ungewöhnlichen Konzerten in die Glashalle von Schloss Horst in Gelsenkirchen ein. Im Jubiläumsjahr haben die Musiker aus Bochum und Gelsenkirchen nun die erste CD veröffentlicht: „Concertare - Abseits vom Mainstream“ heißt sie.
Unangemeldete Baustelle vergrätzt Pendler in Gelsenkirchen
Stau
Direkt hinter der Kreuzung Florastraße/Overwegstraße in der Gelsenkirchener Altstadt war die zweite Fahrspur Richtung Hauptbahnhof von Baustellenfahrzeugen und Arbeitern blockiert. Lange Staus waren die Folge. Die Arbeiten waren mit der Stadt nicht abgesprochen - die ließ die Baustelle räumen.
In Gelsenkirchen dem barocken Klang auf der Spur
Kultur
Der Kölner Dirigent und Musikforscher Christoph Spering gilt als ein Spezialist für „Historische Aufführungspraxis“. Seit Seit Mitte Oktober probt er mit der Neuen Philharmonie Westfalen am Musiktheater im Revier das Oratorium „Belsazar“ von Georg Friedrich Händel.
Livemusik bevor das Winterlicht in Gelsenkirchen angeht
City-Aktion
Es geht rund in der Altstadt am Sonntag, 2. November: Um 18 Uhr werden mit der Aktion „1000 Lichter in der City“ die traditionellen Winterlichter über der Bahnhofstraße angeknipst. Und damit die Wartezeit bis zum Countdown kurzweiliger wird, gibt es schon ab mittags ein buntes Musik- und...
Umfrage

Geht es nach dem Willen der nordrhein-westfälischen Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), dann sollen langjährige Empfänger von Hartz IV, die kaum noch Aussicht auf Rückkehr auf einen regulären Arbeitsplatz haben, als „Assistenten“ in Schulen, Kitas sowie Alt- und Pflegeheimen eingesetzt werden. Im Gegenzug werden ihre Sozialleistungen aufgestockt und künftig als „Gehalt“ gezahlt. Was halten Sie davon?

 
Fotos und Videos
Schalke-Choreos
Bildgalerie
Schalke-Fans