Rund 100 Fahrzeuge bei Autoschau in Gelsenkirchen

Bei der 2. Autoschau auf der  Bahnhostraße in Gelsenkirchen werden im Mai neun Händler ihre aktuellen Fahrzeuge ausstellen.
Bei der 2. Autoschau auf der Bahnhostraße in Gelsenkirchen werden im Mai neun Händler ihre aktuellen Fahrzeuge ausstellen.
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.. Die Fußgängerzone als Parkplatz für schmucke Neuwagen und vorzeigbare Oldies? Genau das wird es im Mai wieder geben:

Nach erfolgreicher Premiere 2014 plant die City Initiative Gelsenkirchen am 8. und 9. Mai die Neuauflage der Gelsenkirchener Autoschau. Am Freitag und Samstag präsentieren neun regionale Autohändler sowie die Emscher Lippe Energie GmbH (ELE) rund 100 Autos entlang der Bahnhofstraße, am Bahnhofsvorplatz und am Neumarkt. Geöffnet hat die Fahrzeugschau jeweils von 11 bis 19 Uhr.

Walk-Bands ergänzen Fahrzeugparade

An der zweiten Gelsenkirchener Autoschau werden sich die Autohäuser AC-GE Doerpinghaus-Kleinebrink, Automobilie Basdorf, das Autohaus Glückauf, die Betriebe N.Kalina, Pflanz, Mohag und Tiemeyer, die Ruhrdeichgruppe sowie das Autohaus Turowski präsentieren. Die ELE besetzt das Thema Elektromobilität und hat drei Elektro-Autos mit dabei. Im Überschlagsimulator des ADAC können alle Besucher testen, wie es sich anfühlt, im Auto zu überschlagen.

Zur Fahrzeugparade gibt es ein musikalisches und unterhaltsames Rahmenprogramm mit verschiedenen Walk-Bands wie der Walking Police, einer Kombo, die in Polizeiuniform durch die Bahnhofstraße ziehen wird. Der „Lippetaler Minirock“ wird zudem zu Gast sein und Schlager, Pop und Rock bieten. Angereichert wird das Show-Programm wie üblich kulinarisch mit Bratwurst- und Reibekuchenstand, Kaffee vom Coffeebike oder auch Obst und Gemüse von den Ständen längs der Bahnhofstraße.