"Rock im Revier" in Gelsenkirchen wohl in trockenen Tüchern

Metallica spielt am Freitag, 29. Mai, bei "Rock im Revier" in der Gelsenkirchener Veltins-Arena.
Metallica spielt am Freitag, 29. Mai, bei "Rock im Revier" in der Gelsenkirchener Veltins-Arena.
Foto: Sebastian Konopka
Nach einigen Querelen im Vorfeld scheint es nun so, dass das Festival "Rock im Revier" in Gelsenkirchen wie geplant mit drei Bühnen stattfinden kann.

Gelsenkirchen.. "Die Fans können sich darauf einstellen, dass 'Rock im Revier' wie geplant mit drei Bühnen stattfindet", sagte Fred Handwerker, Chef der gleichnamigen Konzertagentur, am Freitag auf Nachfrage. Der Mitveranstalter lässt keinen Zweifel daran, dass die Rock-Sause vom 29. bis 31. Mai in und rund um die Veltins-Arena wie geplant über die Bühne geht.

Offiziell bestätigen wollte die Stadt Gelsenkirchen am Freitagmittag noch nichts. "Das Genehmigungsverfahren für die Veranstaltung läuft noch", so Gelsenkirchens Pressesprecher Martin Schulmann auf Nachfrage dieser Zeitung, "aber es mag sein, dass es eine Gesamterlaubnis für das Aufstellen der drei Bühnen gibt."Festival

Veranstalter waren unter Zeitdruck geraten

Im Vorfeld waren die Veranstalter unter Druck geraten, als die Stadt auf die Einreichung der entsprechenden Anträge bis Ende April gepocht hatte. Bis Mitte April lag laut der Stadt noch gar kein Antrag auf Durchführung des Festivals vor. Auch einen Mietvertrag für die Emscher-Lippe-Halle soll es zu diesem Zeitpunkt noch nicht gegeben haben. Zudem gab es Bedenken beim Einhalten des Lärmschutzes.

Handwerker betonte nun auf Nachfrage, dass alle Anträge fristgerecht bei der Stadt Gelsenkirchen eingegangen seien. Man befinde sich "in einem normalen Status beim Genehmigungsverfahren" und erwarte keine größeren Probleme - auch nicht beim Lärmschutz.

Dazu passt, dass die mitveranstaltende Konzertagentur Wizard am Freitag die genauen Standplätze der drei Bühnen sowie einen Tages-Spielplan für die einzelnen Bands veröffentlicht hat. So werde es eine Main-Stage im Inneren der Arena geben, die bei gutem Wetter zur Open-Air-Bühne wird. Eine zweite Bühne werde auf dem Arena-Parkplatz unter freiem Himmel stehen. Und eine dritte Bühne gebe es auf dem gleichen Gelände in der Emscher-Lippe-Halle als Indoor-Stage. Auch ein Platz fürs Camping sei nun gesichert: Die Trabrennbahn GelsenTrabPark.

Headliner Metallica steht für Freitag fest

Die Veranstalter haben nun auch Neuigkeiten zum wichtigsten Punkt des Festivals herausgegeben: den Bands. So haben "Blackberry Smoke" wegen Änderungen im Tournee-Plan ihren Auftritt abgesagt. "Emmure" können krankheitsbedingt nicht mit dabei sein.

Neu im Line-Up ist die Band "Money for Rope"; "Gallows" spielen nicht wie ursprünglich angedacht am Freitag, sondern am Sonntag.

Inzwischen steht auch fest, dass "Metallica", "Faith No More" und "Within Temptation" als Headliner am Freitag auftreten. Am Samstag geht's dann rund mit "Muse", "Incubus", "Limp Bizkit" und "The Hives". Und oben auf dem Flyer für Sonntag stehen "Kiss" und "Judas Priest". Wer auf welcher Bühne spielt, haben die Veranstalter allerdings noch nicht bekannt gegeben.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE