Respektloses Verhalten

Die Gewaltbereitschaft gegen Polizisten ist enorm hoch. Das mussten Gelsenkirchener Beamte zu Pfingsten wieder feststellen, als sie einfach nur ihren Dienst versahen.

Womit das zusammenhängt? Mit Blick auf das Ausmaß vor allem mit einer schon etablierten Respektlosigkeit gegenüber staatlichen Amtsträgern. Denn irrsinnigerweise werden ja auch die Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Rettungsdienste zunehmend zum Ziel aggressiver Attacken, wenn sie unterwegs sind, um Menschen in der Not zu helfen.

Dieser Entwicklung kann nur mit entsprechender Abschreckung im Strafrecht begegnet werden. Mit Haftstrafen etwa, die je nach der Schwere der Tat folgen müssen. Wer nichts zu fürchten hat, wird sonst einfach weitermachen. Das ist eine Entwicklung, die es aufzuhalten gilt. Dringend!