Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 4°C
Kunst

Reise durch die Filmmusik

31.10.2012 | 12:00 Uhr
Funktionen
Reise durch die Filmmusik
Die Gelsenkirchener Pianistin Miriam Geier blättert in einem Notenbuch zur Verfilmung von Tolkiens Trilgie „Herr der Ringe".Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen. Miriam Geier liebt die Tolkien-Trilogie „Der Herr der Ringe“ und mag auch die Kino-Version des literarischen Fantasy-Klassikers. Jetzt kommt für die 38-jährige Gelsenkirchenerin noch eine dritte Dimension hinzu: die Filmmusik. Die wird die Pianistin am Samstag, 3. November, ab 19 Uhr selbst interpretieren.

Aber nicht nur: Beim Konzert im Schloss Horst unter dem Titel „Eine Reise durch den musikalischen Kosmos der Filmmusik“ wird Miriam Geier gemeinsam mit dem Saxofonisten Frank Bergmann Kompositionen aus zahlreichen alten und neuen Filmhits spielen. Viele berühmte, charaktervolle und unvergängliche Melodien werden darunter sein. Von Morricone bis Mancini wird vieles vertreten sein. Welche Melodien genau, das will die Künstlerin noch nicht verraten. Es soll spannend bleiben wie in einem Kriminalfilm.

Film als Erlebnis

Das Duo aber ist sich sicher: „Erst die Musik macht aus einem Film ein Erlebnis.“ Und für dieses Erlebnis werden die beiden Musiker in einer Art Kopfkino sorgen. Bei der Reise durch die cineastischen Jahrzehnte wird die Gelsenkirchenerin nicht nur Klavier spielen, sondern auch moderieren.

Frank Bergmann aus Rheinberg arbeitet als Musiker in den Bereichen Jazz, Pop, Klassik und Theatermusik. Seit 2001 ist er auch Filmemacher.

Karten für das Konzert am 3. November in der Glashalle des Horster Schlosses gibt es ausschließlich an der Abendkasse. Die Karten: 10 Euro. Weitere Infos: www.miriamgeier.de

Elisabeth Höving

Kommentare
Aus dem Ressort
Hier kann an Heiligabend in Gelsenkirchen getanzt werden
Angesagt
Für viele Menschen gehört der Gang in die Diskothek am Heiligen Abend zum Fest der Liebe dazu. In Gelsenkirchen gibt es dazu genügend Gelegenheit.
So feiern die muttersprachlichen Gemeinden in Gelsenkirchen
Weihnachten International
Kroatisch, Polnisch, Spanisch und Italienisch: In Gelsenkirchen gibt es vier muttersprachliche Gemeinden und jede hat eigene Weihnachtsbräuche.
Schauspielerin feiert Weihnachten auch Geburtstag
Heiligabend
Gelsenkirchener Künstlerin Alma Gildenast erblickte vor 24 Jahren am Heiligen Abend das Licht der Welt. Ein echtes Weihnachtsgeschenk für ihre Eltern.
Damit die Lichter an den Festtagen nicht ausgehen
Notdienst
Die Zentrale der Ele kennt keine Feiertage. Hier wird auch am Heiligen Abend darüber gewacht, dass die Lichter nicht ausgehen und der Braten knusprig...
Der Gang zur Christmette – Glaube oder Ritual?
Interview
Der Gelsenkirchener Jugendseelsorger Christoph Wichmann spricht im Interview über die Besucher der Christmette.
Fotos und Videos
"Panhas am Christbaum" - was heißt das?
Video
Ruhrgebietssprache
Temporeich und akrobatisch
Bildgalerie
Weihnachtscircus Probst
Tier-Bescherung im Zoom
Bildgalerie
Zoo
Gelsenkirchen im Dezember
Bildgalerie
Luftbilder