Regionalwettbewerb Ruhr Nord von „Jugend musiziert“ startet

„Jugend musiziert“, die größte kulturelle Jugendfördermaßnahme Deutschlands, startet am 14. Januar in die Runde 2015. 120 Jugendliche aus der Emscher-Lippe Region bereiten sich bereits darauf vor und werden vom 22. bis zum 25. Januar in Gelsenkirchen und Marl an den Start gehen.

Nur 20 von ihnen kommen in den landesweiten Wettbewerb, der im März stattfindet. Das Wettbewerbsfinale auf Bundesebene findet in diesem Jahr im Mai in Hamburg statt. Für die Sieger bedeutet dies meist ein Sprungbrett für große Musikerkarrieren: Anne Sophie Mutter, Tabea Zimmermann und viele andere Berühmtheiten, die aus den Konzertsälen der Welt bekannt sind, haben ihre Laufbahn bei Jugend musiziert begonnen.

Das erste Vorbereitungskonzert für Teilnehmer ohne Musikschulanbindung findet schon an diesem Mittwoch, 14. Januar, 18 Uhr, im Rittersaal des Schloss Horst, Turfstraße 21, statt.

Am 22. Januar, 16 bis 24 Uhr geht es in die Wertung der Kategorie „Musical“ im Solo und Duo Gesang/Klavier am Consol-Theater, Bismarckstraße 240. Am selben Tag messen sich die Besten in der Kategorie „Gitarre Solo“ von 18 bis 19.30 Uhr im Rittersaal des Schoss Horst.

Ganztägig finden am 24. Januar die Wertungsspiele der „Streicher /Klavier Duo, Klavier vierhändig, Bläser Solo“ in der Scharoun-Schule, (Westfalenstraße 68a, Marl), statt.

Auch das Hans-Sachs-Haus wird Veranstaltungsort einer der Vorrunden von „Jugend musiziert“: Am 25. Januar, 11 Uhr, wird hier das Preisträgerkonzert mit Urkundenverleihung veranstaltet.

Unterstützt wird der Regionalwettbewerb Ruhr Nord von den Sparkassen Gelsenkirchen und Recklinghausen. Alle Konzerte sind öffentlich zugänglich und kostenlos.