Raubüberfall in Rotthausen auf Lottoannahme

Am helllichten Tag gegen 13 Uhr überfielen am Donnerstag an der Karl-Meyer-Straße in Rotthausen zwei Männer eine Lotto-Annahmestelle. Sie waren mit Sturmhauben maskiert, hielten sich einen Regenschirm vors Gesicht und bedrohten die 43-jährige Angestellte mit gezogenen Pistolen. So brachten die Männer die verängstigte Frau dazu, die Kasse zu öffnen, aus der sie das Geld stahlen. Auch den Tresor musste die Angestellte öffnen. Als sie darin kein Geld fanden, befahlen sie der Frau, in der Toilette zu bleiben. Anschließend flüchteten die Täter mit der Beute.

Der eine Täter war 185 bis 190 cm groß, der zweite 175 bis 180 cm. Beide Männer waren komplett schwarz gekleidet samt schwarzem Regenschirm.