Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 11°C
Kriminalität

Räuber bedroht Frau mit Messer an einem Geldautomaten in Gelsenkirchen

21.08.2012 | 13:24 Uhr
Räuber bedroht Frau mit Messer an einem Geldautomaten in Gelsenkirchen
Foto: WAZ FotoPool

Gelsenkirchen.  Als eine 42-jährige Frau mit ihrer EC-Karte Geld am Automaten abheben wollte, trat ein Mann an sie heran, bedrohte sie mit einem Messer und forderte Bargeld von ihr. Die Tat ereignete sich bereits im Mai. Doch bislang hat die Polizei den mutmaßlichen Täter nicht geschnappt. Jetzt versuchen es die Ermittler mit einem Fahndungsfoto.

Nach einem schweren Raub in einer Bankfiliale in Gelsenkirchen sucht die Polizei seit Montag mit einem Fahndungsfoto nach dem Täter. Der eigentliche Überfall hatte sich bereits im Mai dieses Jahres ereignet. Das Amtsgericht Essen hat jedoch erst jetzt das Bild freigegeben, das eine Überwachungskamera aufgenommen hatte.

Opfer der Tat war eine 42-jährige Frau. Um 21.40 Uhr hatte sie am Abend des 25. Mai den Vorraum der Volksbank Ruhr-Mitte, Industriestraße 14a, betreten, um dort am Automaten Geld abzuheben. Ein Mann trat an sie heran und bedrängte sie. Die Frau wehrte sich und forderte den Mann auf, sie in Ruhe zu lassen. Als der Mann ein Messer zückte, gab die verängstigte Frau die Gegenwehr auf und überließ dem Täter ihr abgehobenes Bargeld. Er griff in den Ausgabeschacht des Automaten und flüchtete mit seiner Beute.

Die Polizei in Gelsenkirchen erhofft sich durch die Veröffentlichung des Bildes nun Rückschlüsse auf die Identität des Täters. Hinweise an Tel. 0209 / 365 8112 oder 0209 / 365 8240.



Kommentare
22.08.2012
17:46
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #7

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
17:41
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #6

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
17:38
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #5

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
17:34
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
17:27
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #3

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
16:58
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

22.08.2012
16:49
Räuber bedroht Frau mit Messer an einem Geldautomaten in Gelsenkirchen
von mbbocholt | #1

In der Tat ein schwieriger Fall...weißer Täter auf weißem Hintergrund :-)

1 Antwort
Gar nicht schwierig,
von Moderation | #1-1

der mutmaßliche Täter ist mittlerweile gefasst. Fahndungsphoto ist nicht mehr notwendig.

Aus dem Ressort
Gelsenkirchener Teams legten in drei Wochen 152 427 Kilometer zurück
Stadtradeln
Ein schöner Erfolg: Im Städtevergleich der Metropole Ruhr liegt Gelsenkirchen hinter Essen auf Platz 2. 60 GE-Teams mit 539 aktiven Radlern haben im Aktionszeitraum 21 049,5 Kilogramm CO2eingespart.
Der Gelsenkirchener Rat wählt einen neuen Beigeordneten
Politik
Der Verwaltungsvorstand der Stadt Gelsenkirchen wird in absehbarer Zeit wieder vollständig sein. In einer Sondersitzung, die am Montag, 22. September, um 17.30 Uhr im Ratssaal des Hans-Sachs-Hauses durchgeführt wird, wählen die 66 Stadtverordneten den neuen Stadtbaurat. Einziger Kandidat ist Martin...
Diebstahl, Raub und Verkehrsunfälle in Gelsenkirchen
Polizei
Diebstahl, Raub und zwei Verkehrunfälle mit verletzten Personen – das sind Ereignisse von denen die Polizei am Wochenende berichtete. In Schalke an der Leipziger Straße etwa wurde ein 46-jähriger Mann an einer Haltestelle von drei Unbekannten angegangen, die ihm eine goldene Kette vom Hals rissen.
SPD sucht Nachwuchsjournalisten für Planspiel
Aktion
Der Gelsenkirchener SPD-Bundestagsabgeordnete Joachim Poß sucht gemeinsam mit seiner Berliner Fraktion Nachwuchsjournalisten im Alter zwischen 16 und 20 Jahren. Sie können sich bis zum 10. Okotber bewerben, um im November an einem Planspiel teilzunehmen. Fünf Plätze werden vergeben.
Buntes Leben im Gelsenkirchener Alfred-Zingler-Haus
Gesellschaft
Wie man ein großes Haus, dass von Schließung oder Schlimmerem bedroht ist, mit Leben füllt, zeigten am Samstag die im Alfred-Zingler-Haus aktiven Ehrenamtler aus Gelsenkirchen. Das Interesse, das Gebäude als Treffpunkt zu nutzen ist groß. Rund 40 Gruppen und Initiativen sind es mittlerweile.
Umfrage

Im Essener Folkwang-Museum denkt man derzeit über freien Eintritt für die Besucher nach - zumindest samstags. Im Gelsenkirchener Kunstmuseum gilt schon längst an allen Tagen: Eintritt frei. Auch ins Horster Schloss kommt man für wenige Euro in die sehenswerte historische Schau. Was meinen Sie, sollte der Eintritt zu Museen generell frei sein?

 
Fotos und Videos
Der Südosten ist bunt
Bildgalerie
Stadtteilfest
Gigantisches Oktoberfest auf Schalke
Bildgalerie
Oktoberfest
Gelsenkirchen-Buer von oben
Bildgalerie
Aus der Luft