Polizei nimmt Autoknacker und ehemaligen Häftling fest

Mehrere aufmerksame Zeugen haben am Mittwoch der Polizei nützliche Hinweise auf einen flüchtigen Autoknacker auf der Grasreinerstraße in der Altstadt geben können. Die Bürger hatten gegen 17 Uhr beobachtet, wie der Mann zunächst vergeblich versuchte, die Seitenscheibe eines geparkten Autos mit der Faust einzuschlagen. Kurz darauf nahm er einen Stein zur Hilfe, schlug das Fenster ein und nahm eine Handtasche an sich. Auf seinem Fluchtweg, durchsuchte er die Tasche nach Wertgegenständen, bevor er sie kurzerhand in ein Gebüsch warf. Während der Fahndung traf eine Streifenwagenbesatzung den 28-jährigen Mann aus Bremen auf der Weberstraße an und nahm ihn vorläufig fest.

Bei der Überprüfung der Personalien stellte sich heraus, dass der polizeibekannte und drogenabhängige Mann erst Mitte Juni 2014 aus der Haft entlassen worden war. In seiner Vernehmung am Donnerstag bestritt er den Aufbruch. Gegen den 28-Jährigen beantragte die Staatsanwaltschaft Essen den Erlass eines Untersuchungshaftbefehls beim Haftrichter des Amtsgericht Gelsenkirchen. „Über den Antrag wurde aber noch nicht entschieden“, sagt Polizeisprecherin Stefanie Dahremöller.