Pianist Lisiecki debütiert beim Klavier-Festival

Pianist Jan Lisiecki debütiert am Dienstag, 21. April, 20 Uhr, beim Klavier- Festival Ruhr im Musiktheater im Revier Gelsenkirchen. Wegen eines Krankheitsfalls in seiner Familie musste Pianist Yundi seinen Chopin-Abend (wie berichtet) absagen.

Das Festival konnte stattdessen einen jungen Pianisten gewinnen, der sich in der internationalen Musikwelt innerhalb kürzester Zeit einen enormen Ruf erarbeitet hat – nicht zuletzt als Interpret der Werke Frédéric Chopins: den 20-jährigen Kanadier Jan Lisiecki, der 2013 auf Anfrage Claudio Abbados beim Orchestra Mozart für Martha Argerich einsprang. Jan Lisiecki wird im MiR weitgehend das angekündigte Programms spielen. Sein Chopin-Rezital umfasst die 24 Préludes op. 28 und Chopins Andante spianato et Grande Polonaise in Es-Dur op. 22. Der Pianist spielt zudem den Grande Valse op. 18, Nocturnes op. 9 und drei Walzer op. 64.

Karten: 01806–500 80 3 oder unter www.klavierfestival.de