Pflanzentauschbörse am Gelsenkirchener Hof Mechtenberg

Bei der dritten Auflage der Pflanzentauschbörse auf Hof Budde am Mechtenberg war der Andrang groß. Eine vierte Auflage gibt es am Samstag, 18. April, von 11 bis 15 Uhr.
Bei der dritten Auflage der Pflanzentauschbörse auf Hof Budde am Mechtenberg war der Andrang groß. Eine vierte Auflage gibt es am Samstag, 18. April, von 11 bis 15 Uhr.
Foto: WAZ
Was wir bereits wissen
Vierte Auflage der Pflanzentauschbörse beginnt am Samstag um 11 Uhr. Kostenlose Vorträge und Exkursionen. Kaffee und Kuchen im Hofcafé.

Gelsenkirchen.. Der Frühling hält derzeit mit Macht Einzug, viele Pflanzenfreunde sind schon emsig dabei, Balkon und Garten in eine alsbald blühende Landschaft zu verwandeln – oder machen sich zumindest Gedanken darüber, welche Blumen, Stauden und Sträucher denn das Auge mit prächtigen Farben verwöhnen sollen. Da trifft es sich besonders gut, dass der Naturschutzbund (Nabu) Ruhrgebiet eine große Pflanzentauschbörse auf den Bauernhof am Mechtenberg (im Städtedreieck Bochum, Essen, Gelsenkirchen) veranstaltet.

Hobbygärtner sind am Samstag, 18. April, von 11 bis 15 Uhr wieder eingeladen, auf dem Hof am Mechtenberg 5 Pflanzen aus dem eigenen Garten kostenlos gegen Blumen, Stauden und Sträucher des Nabu oder anderer Hobbygärtner einzutauschen. Dazu wird den Gästen noch ein breites Programm aus Sachkunde und Unterhaltung geboten. So spricht etwa Diplom-Ingenieurin Dorothea Schulte um 13 Uhr über „Blühende Landschaften. Naturgärten. Ein Angebot für Wildbiene & Co.“. Und um 12 und 14 Uhr g gibt es kostenlose naturkundliche Exkursionen zum Thema „Flora und Fauna am Wegesrand“ mit dem Nabu-Umweltwissenschaftler Bernhard Demel sowie erneut Bastelaktion für Kinder.

Pflanzentauschbörse gibt es seit 2011

Natürlich soll auch das Wichtigste an dieser Stelle erwähnt werden: Das sind die vielen Info- und Verkaufsstände zu naturnahem Gärtnern. Sämereien sind vertreten, Imkerei und Bienen vom Nabu, es werden Nistkästen und Insektenhotels verkauft (Tor 23, Tagesstätte für Menschen mit psychischen Erkrankungen) und auch Flechtarbeiten für den Garten. Dazu bietet das Hofcafé Kaffee und Kuchen und der Hofladen Produkte vom Bauernhof und aus der Region an.

Die erste Pflanzentauschbörse auf dem Hof Mechtenberg gab es im Jahr 2011. Sie fand großen Anklang. Die Pflanzentauschbörse soll indes nicht nur Pflanzen und Hobbygärtner zusammen bringen, sondern auch in Sachen Nachhaltigkeit dafür Sorge tragen, dass Tiere und Pflanzen eine Zuhause haben – jetzt und in Zukunft