Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 16°C
Rock 'n' Roll

Oldiemarathon auf Schalke mit Hits von Smokie und Hot Chocolate

15.05.2011 | 17:05 Uhr
Chris Andrews sang unter anderem den bekannten Hit „Yesterday Man“ beim Oldiemarathon auf Schalke. Foto: Olaf Fuhrmann

Gelsenkirchen.   Das Publikum war schon etwas älter - aber das hinderte die Anwesenden beim Oldiemarathon auf Schalke nicht, die Hüften zu Rock-'n'-Roll-Klängen zu schwingen. Von Smokie über die Weather Girls bis hin zu The Sweet war für alle Oldie-Fans etwas dabei.

Es soll tatsächlich vorgekommen sein, dass der Oldiemarathon auf Schalke wegen seines Namens für eine Dauerlauf-Veranstaltung für Senioren gehalten wurde. Nun, so ganz daneben lagen diejenigen mit ihrer Vermutung ja auch nicht: 500 schweißtreibende Minuten lang spielten 22 verschiedene Ohrwurm-Lieferanten vergangener Tage in der Veltins-Arena zur großen „Hit-auf-Hit-Party“ auf.

The Sweet, The Weather Girls, Smokie, Hot Chocolate und all die anderen Interpreten verpassten den mehr als 28 000 Besuchern der inoffiziellen Ü50-Party ein musikalisches Déjà-vu-Erlebnis. „Das ist eigentlich alles gut, was hier gespielt wird. Das ist unsere Generation“, sagte Erich (59) aus Essen, der das Geschehen mit seiner Frau Roswitha (57) von der Tribüne aus im Sitzen verfolgte.

"It’s, it’s Ballroom Blitz"

Die gefühlte Mehrheit im Stadionrund indes verzichtete beim Auftritt von The Sweet auf das Plastik unterm Gesäß, klatschte im Stehen mit den Händen überm Kopf (mehr oder weniger) im Takt und vollführte einfache Tanzschritte im Stehen. „It’s, it’s Ballroom Blitz“, sangen sie den wohl größten Erfolg der Band mit oder ergänzten den Refrain von „Fox on the run“ um ein langgezogenes „Ooooh“. Freude und friedliche Stimmung lagen in der Luft.

Oldiemarathon auf Schalke

The Sweet waren neben Shakin Stevens und Boney M sicherlich einer der absoluten Publikumslieblinge am Samstag. Der Abgang der Band wurde von nicht enden wollenden Pfiffen begleitet. Moderator Hugo Egon Balder versuchte, die Zuschauer zu beruhigen . „Die müssen ärztlich versorgt werden“, witzelte er. Als John Kincade („Dreams are ten a penny“) an der Reihe war, strömten viele Besucher zu den Verpflegungstheken und Toiletten. Beinahe genau so schnell verschwand auch der Interpret selber wieder.

Bassbrei an der Südkurve

Pussycat hatte Erich und Roswitha dagegen eher zugesagt - „schon alleine vom Sound her, der war besser“. Am wenigsten gefallen hatte Erich und Roswitha bis dahin der Auftritt von The Equals. „Die waren aber vor 40 Jahren auch schon schlecht“, lachte der Essener Musikliebhaber.

Den besten Sound bekamen wohl die Zuschauer im Innenraum geboten. Als The Smokie die Bühne vor der Nordkurve enterten und den Song „If you think you know how to love me“ spielten, kam in der gegenüberliegenden Südkurve ein einziger Bassbrei an. Dafür fing die Lichtshow langsam an, ihre Wirkung zu entfalten, weil die Dämmerung langsam einsetze. „People in Gelsenkirchen, you wanna rock and roll?!“, fragte Smokie-Sänger Mike Craft mit seiner Whiskey-Stimme. Und natürlich wollten sie, für nichts anderes waren sie schließlich zum Oldiemarathon auf Schalke gekommen.

Rock’n’Roll-Tänzchen

Es verirrten sich aber nicht nur „Oldies“ in die Arena. Vorne im Innenraum feierten Stephan (25) und Stefan (26) aus der Nähe von Nettetal zu Shakin Stevens. Hört man denn in so jungen Jahren schon so olle Kamellen? „Die Musik ist eigentlich ja cool. Und es ist wahrscheinlich die letzte Chance, sie live zu hören“, sagte Stefan, während um ihn herum das Rock’n’Roll-Fieber ausgebrochen war.

Hatte das Publikum sich bisweilen zumeist solo im Rhythmus gewiegt, packten Männer und Frauen sich jetzt an Händen und Hüften und wirbelten sich zu Shakin Stevens durch den Innenraum. Balder hatte also nicht zu viel versprochen, als er den „very special guest“ als „aufrechten Rocker“ angekündigt hatte. Let the good times roll!

Redaktion

Kommentare
21.07.2011
22:24
Oldiemarathon auf Schalke mit Hits von Smokie und Hot Chocolate
von uncoveredtoo | #7

ich stimme Pzyko zu Musik Sound Scheiße,hatten Karten für den Innenraum durften aber nicht mehr rein,weil wir nicht um 14 Uhr da waren Kennung rote...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Sondersitzung sorgt in Gelsenkirchen für großes Interesse
Mit Kinder Kasse machen?
Die Aufarbeitung der Vorwürfe an die Jugendamtsleitung der Stadt Gelsenkirchen, mit Kinder Kasse gemacht zu haben, sorgte für großes Interesse.
Gekita bereitet sich auf den Streik vor
Urabstimmung
Ob in den Kitas gestreikt wird, ist noch nicht sicher, aber nicht unwahrscheinlich. Gekita bereitet sich darauf vor, um Eltern nicht allein zu lassen.
Bleibende Eindrücke auf dem Weg zum Zoom in Gelsenkirchen
Verkehr
Besucher der Erlebniswelt in Gelsenkirchen werden von der Abfahrt Bismarck am Hüller Bach entlang und Gut Grimberg zum Tierpark geführt.
Wohnungsleerstand in Gelsenkirchen hilft bei Unterbringung
Flüchtlinge
Die Stadt prüft Mietobjekte allerdings erst auf Zumutbarkeit. Bericht über Wohnraumförderung im Ausschuss für Soziales und Arbeit
Solo für einen Obdachlosen, der auch die Coolsten berührt
Premiere
„Markus Kiefer spielt im Singspiel von Norbert Labatzki einen Obdachlosen, der sein Leben Revue passieren lässt. Nach der Premiere konnte das Team im...
Fotos und Videos
Weisse Bescheid - Was sind Galoschen?
Video
Ruhrgebietssprache
111 Jahre Schalke 04
Video
Video
A-Junioren Bundesliga
Bildgalerie
Schalke 04
Ateliers öffnen Pforten
Bildgalerie
Galeriemeile
article
4651693
Oldiemarathon auf Schalke mit Hits von Smokie und Hot Chocolate
Oldiemarathon auf Schalke mit Hits von Smokie und Hot Chocolate
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/oldiemarathon-auf-schalke-mit-hits-von-smokie-und-hot-chocolate-id4651693.html
2011-05-15 17:05
Gelsenkirchen