„Nostalgische 1“ der Bogestra nimmt Pendelverkehr wieder auf

Die Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft Bogestra schickt am Sonntag, 24. Mai, erstmals ihre „Nostalgische 1“ auf Strecke: Bis Oktober pendelt der Straßenbahn-Verein jeden vierten Sonntag im Monat mit einem historischen Triebwagen auf der Linie 301 zwischen Hauptbahnhof und Horst. Im Zwei-Stunden-Takt geht es von Gelsenkirchen Hbf über die Zoom Erlebniswelt, Erle und Buer zur Essener Straße in Horst. Bei Großveranstaltungen in der Veltins-Arena pendeln die Züge nur zwischen Horst und der Haltestelle Zeche Consolidation.

Auf ihre erste Fahrt nach Horst geht die „Nostalgische 1“ Sonntag am Gelsenkirchener Hauptbahnhof um 10.38 Uhr. Die letzte Tour dorthin steht um 16.38 Uhr auf dem Fahrplan. Zur Mitfahrt in der Oldtimerbahn genügt ein gültiges, entwertetes VRR-Ticket. Ein Nachlösen in der Straßenbahn ist nicht möglich. Die Arbeitsgemeinschaft der Bogestra freut sich über Spenden der Fahrgäste für ihre ehrenamtliche Arbeit.