„New Orleans - Ausstellung“ von Rolf Wagemann

Der Gelsenkirchener " Jazz-Papst " Rolf Wagemann führt am Donnerstag, dem 07.05.2015, durch eine kleine Ausstellung in der Gaststätte Janzen an der Küppersbuschstraße in Gelsenkirchen.Wagemann hat die Exponate aus Anlass des 20. Jahrestages seiner Ernennung zum Ehrenbürger von New Orleans zusammengestellt.
Der Gelsenkirchener " Jazz-Papst " Rolf Wagemann führt am Donnerstag, dem 07.05.2015, durch eine kleine Ausstellung in der Gaststätte Janzen an der Küppersbuschstraße in Gelsenkirchen.Wagemann hat die Exponate aus Anlass des 20. Jahrestages seiner Ernennung zum Ehrenbürger von New Orleans zusammengestellt.
Foto: Funke Foto Services
Der „Jazzpapst“ stellt Fotografien und Malereien in der Gaststätte Haus Janzen aus. Freitag spielen „Magic Touch“ dort live.

Gelsenkirchen.. „Ich habe mich immer für die Jazzmusiker in New Orleans eingesetzt. Viele der begnadeten Künstler habe ich auch nach Gelsenkirchen eingeladen und sie sind mit Freude hier auf dem Jazz-Festival aufgetreten“, erzählt Rolf Wagemann stolz.

Eben für dieses Engagement wurde der in Gelsenkirchen als „Jazzpapst“ bekannte Wagemann vor nunmehr 20 Jahren in der amerikanischen Stadt zum Ehrenbürger ernannt. Anlässlich dieses Jubiläums stellt er nun private Bilder von New Orleans in der Gaststätte Haus Janzen, Küppersbuschstraße 48, aus.

„Diese Illustrationen habe ich über Jahrzehnte gesammelt. Nun möchte ich sie gerne mit den Gelsenkirchenern teilen und ich finde hier kommen sie sehr gut zur Geltung.“

New Orleans in Bildern festgehalten

Die Kathedrale, der Friedhof, der Raddampfer Natchez und bekannte Jazzmusiker in Aktion. Alles was die größte Stadt im Bundesstaat Louisiana ausmacht, ist in der kleinen Ausstellung in Bildern festgehalten.

Wagemann kann zu jedem einzelnen eine kleine Anekdote erzählen.

„Wer sich ein bisschen in der Szene auskennt, wird schnell bekannte Orte und Menschen entdecken. Aber auch für Laien sind die Motive einfach schön anzusehen“, strahlt er..

Gastwirtin hat selbst Hand angelegt

Die Inhaberin der Gaststätte, Silvia Siemens, ist ebenso begeistert. „Ich habe jedes Bild selbst aufgehangen. Eine schönere Deko könnte ich mir hier nicht vorstellen.“

Passend zu der Ausstellung wird am Freitag, 15. Mai, im Haus Janzen Jazz gespielt. Die Band Magic Touch gibt anlässlich ihres 25-jährigen Bestehens von 19.30 bis 23 Uhr ein Live-Konzert in der Gaststätte an der Küppersbuschstraße 48..

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE