Neuer Mietspiegel für Gelsenkirchen ist in Arbeit

Der neue Mietspiegel ist in Arbeit.
Der neue Mietspiegel ist in Arbeit.
Foto: WAZ FotoPool
Seit drei Jahren ist der Mietspiegel unverändert, jetzt prüft der Gutachterausschuss der Stadt Gelsenkirchen, ob und wo nachgebessert werden muss.

Gelsenkirchen.. Der Gutachterausschuss der Stadt Gelsenkirchen hat begonnen, für die Erstellung eines neuen Mietspiegels für die Stadt Daten zu sammeln und zu recherchieren. Das Level der Mieten war bereits Thema in zwei Sitzungen des Gremiums. Haus- und Grundbesitzerverein, Mieterverein, Städtische Ämter, Wohnungsvereine und Großvermieter werden bei der neuen Berechnungsgrundlage befragt nach der aktuellen Situation und Fakten.

Festgelegt werden die neuen Richtwerte aber ausschließlich vom unabhängigen Gutachterausschuss der Stadt Gelsenkirchen. Der aktuell gültige Mietspiegel ist seit Juli 2012 in Kraft. Einen äußeren Anlass für die Überlegungen zur Anpassung gab es nicht, der Gutachterausschuss prüft turnusmäßig, ob die Kurse noch angemessen sind. Mit einem Ergebnis, also neuen Richtwerten, ist aufgrund des aufwändigen Rechercheprozesses allerdings nicht vor 2016 zu rechnen. Der noch aktuelle Mietspiegel ist bis dahin unter www.gelsenkirchen.de zu finden.