Neuer Comic beschäftigt sich mit Mobbing

Ein neues Think Big-Projekt beschäftigt sich im Jugend-Kultur-Zentrum Spunk mit dem Thema Mobbing. Es soll ein Comic für das Internet und als Heft entstehen und Anlaufstellen bei Problemen aufzeigen.

Mittlerweile erleben drei von vier Schülern im Laufe ihrer Schulzeit Mobbing. Das ist das Ergebnis einer Befragung von Karazman-Morawetz & Steinert. Lediglich 23 Prozent der Schüler kommen ganz ohne Ausgrenzung durch Mitschüler oder Lehrer bis zum Abschluss. Eine erschreckende Zahl finden Christopher Scheel (21) und seine Mitstreiter.

Sie planen ein eigenes Projekt gegen Mobbing. Dabei soll ein Comic entstehen, welches im Internet und in einer eigenen Broschüre veröffentlicht wird. „Die Zahlen belegen, wie stark das Thema Mobbing bei jungen Menschen eine Rolle spielt und wie wichtig es ist“, sagt Christopher Scheel.

Mittlerweile steht bei dem Projekt die Geschichte und der Ablaufplan. Nun werden weitere Informationen zum Thema Mobbing gesammelt, aufbereitet und Anlaufstellen zusammengetragen, die dann alle auf der Internetseite und in dem Comic-Heft auftauchen sollen. Ende Januar dann soll das Ganze in den Druck gehen. Partner von Think Big in Gelsenkirchen ist das Jugend-Kultur-Zentrum Spunk. Auch 2015 wird das Spunk weiterhin Partner sein und kann zwölf weitere Projekte fördern. Jugendliche mit eigenen Ideen können diese auf der Seite www.think-big.org einreichen.