Neue Studie zur Gesundheit in Gelsenkirchen

Foto: Volker Hartmann

Gelsenkirchen.. Auf die Sicht der Menschen kommt es an: Anfang April werden zufällig ausgewählte Personen aus 130 deutschen Kommunen Post vom Robert Koch-Institut (RKI) bekommen.

Darunter ist auch Gelsenkirchen. Die Angeschriebenen sind eingeladen, an der bundesweiten Studie „Gesundheit in Deutschland aktuell“ (GEDA) des RKI teilzunehmen. Die Studie dient der Einschätzung der gesundheitlichen Lage der Bevölkerung und soll auch Basisdaten für gesundheitspolitische Entscheidungen liefern. Teilnehmer können einen Fragebogen zu wesentlichen Aspekten rund um die Gesundheit ausfüllen. Dies ist online über einen Zugangscode oder schriftlich möglich. Die Erhebungsphase ende im Juli. Alle Bestimmungen des Datenschutzes werden streng eingehalten. Teilnehmen an der GEDA-Studie könne nur, wer vom RKI eine Einladung erhalten hat, so das Institut.

Insgesamt sollen etwa 20.000 Personen befragt werden. Die ausgewählten Gemeinden stellen ein Abbild der Siedlungsstruktur Deutschlands dar. Die Adressen aus Gelsenkirchen wurden durch ein Zufallsverfahren über die Einwohnermeldeämter ausgewählt.