Neue Philharmonie Westfalen startet in die Saison

Rasmus Baumann als Generalmusikdirektor.
Rasmus Baumann als Generalmusikdirektor.
Foto: Pedro Malinowski
Die Neue Philharmonie Westfalen startet in die diesjährige Konzertsaison. Das Programm beinhaltet Musik von Antonín Dvořák, Edward McDowell und Jaromir Weinberger.

Gelsenkirchen.. Die Neue Philharmonie Westfalen (NPW) startet in die neue Konzertsaison: Nach ersten Open-Air-Konzerten mit Generalmusikdirektor Rasmus Baumann, der bereits sechs Jahre erfolgreich mit der NPW zusammenarbeitete, beginnt das Orchester jetzt mit Werken von Antonín Dvořák, Edward MacDowell und Jaromir Weinberger mit dem diesjährigen Zyklus der neun Sinfoniekonzerte.

Solist ist der international gefeierte Pianist Thomas Duis, der durch seine Vielseitigkeit und sein breit gefächertes Repertoire schnell zum Publikumsliebling der großen Konzerthäuser wurde.

Südstaaten-Song als Fuge

Der in Frankfurt am Main geborene Thomas Duis gehört zu den rennomierten Pianisten Deutschlands.

Der Komponist Antonín Dvořák schuf die Sinfonie „Aus der neuen Welt“. Sie verbindet Nachklänge aus Dvořáks böhmischer Heimat mit Melodien der Indianer und Afroamerikaner.

Dvořáks Landsmann Jaromír Weinberger knüpfte an diese Tradition an, als er 1940 den Südstaaten-Song „Dixie“ als Fuge ausarbeitete. Weinberger landete mit „Schwanda, der Dudelsackpfeifer“ den Opernhit der 1920er-Jahr.

Tickets im Vorverkauf

Der gebürtige New Yorker Edward McDowell hatte in Frankfurt studiert. Sein zweites Klavierkonzert „d-mol“ komponierte er in Deutschland, uraufgeführt wurde es aber 1889 in New York. Mit dem Werk schrieb MacDowell amerikanische Musikgeschichte, als einer der ersten Komponisten aus der neuen Welt.

Die Konzerte finden unter Anderem am 31. August in Gelsenkirchen; am 1. September in Recklinghausen; am 2. September in Kamen; am 15. September in Herne; am 25. September in Hamm und am 28. September in Erkelenz statt.

Tickets im Vorverkauf für das Konzert im Musiktheater Gelsenkirchen (Kennedyplatz) sind unter der Telefonnummer 0209/ 40 97 200 erhältlich oder vor Ort an der Theaterkasse während den Öffnungszeiten und 60 Minuten vor Aufführungsbeginn zu kaufen.

EURE FAVORITEN IN DIESER STUNDE