Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 6°C
Kriminalität

Nach Raubüberfall auf Leihhaus in Gelsenkirchen - Polizei hat noch keine heiße Spur

22.05.2012 | 15:53 Uhr
Nach dem Überfall setzten sie die Täter den Mercedes Sprinter in Brand, der sofort in Flammen stand. Foto: Martin Möller

Gelsenkirchen.   Die Polizei hat bei der Fahndung nach den Tätern, die am Montag ein Leihhaus in Gelsenkirchen überfallen haben, noch keine heíße Spur. Klar sei nach Abschluss der Vernehmungen nur, "dass diese Tat von langer Hand geplant wurde". Ein Verbrechen wie das hat die Gelsenkirchener Polizei noch nicht erlebt.

Dreister Überfall auf Leihhaus

Der spektakuläre Raubüberfall am Montagmittag auf das Leihgeschäft Grüne an der Weberstraße 25 in der Altstadt sorgte für großes Aufsehen . Auch der Polizei ist ein solches Vorgehen noch nicht begegnet, wie ein Behördensprecher mitteilte. Die Vernehmungen seien abgeschlossen hieß es am Dienstag im Polizeipräsidium, eine heiße Spur aber würde es aktuell noch nicht geben. „Klar ist aber, dass diese Tat nicht spontan durchgeführt worden ist, sondern von langer Hand geplant wurde.“ Dazu seien zu viele Details bekannt gewesen, wie etwa das geöffnete Fenster in der ersten Etage, durch das die fünf bewaffneten Männer in die Geschäftsräume eingestiegen sind, wo sie aus den Tresoren Bargeld und Schmuck entwendeten.

Kommentare
23.05.2012
08:42
"gewisse - bildungsferne - Schichten"
von willi_wurst | #2

So bildungsfern scheinen gewisse "Schichten" gar nicht zu sein - finden diese Schichten doch immer wieder Möglichkeiten, ihrem - wenn auch strafbaren - Job nachzugehen.

Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dort so "reiche" Beute gemacht wurde, Dank der tollen Beschreibung (Autoklau, als "Maler" über die Fassade klettern, kassieren, Auto anstecken und abhauen) wird es sicherlich irgendwann Nachahmer geben...

Und die Polizei rennt aufgrund viel zu dünner Personaldecke wieder mal hinterher.

Glück nur, dass es offensichtlich zu keinen Personenschäden kam.

22.05.2012
16:21
Nach Raubüberfall auf Leihhaus in Gelsenkirchen - Polizei hat noch keine heiße Spur
von Funakoshi | #1

Wirklich erstaunlich! Sollten gewisse - bildungsferne - Schichten sich doch tatsächlich den Film "Rififi" angesehen haben;-)!!!!

Funktionen
Aus dem Ressort
Blitzmarathon in Gelsenkirchen: Ab sofort Wünsche äußern
Radarkontrolle
Unter dem Motto: „Respekt vor Leben - „Ich bin dabei!“ findet am 16. und 17. April der nächste „24-Stunden-Blitz-Marathon“ statt.
Familienclan steht wegen diverser Straftaten vor Gericht
Verfahren
Vier Gelsenkirchener teilen sich die Anklagebank der XV. Strafkammer des Essener Landgerichts. Ihnen wird Drogenschmuggel vorgeworfen.
Mann schlägt Bankangestellte mit Metallstange auf den Rücken
Gewalt
Ein Mann betritt eine Bankfiliale und nähert sich einer Angestellten. Plötzlich zieht er eine Metallstange aus der Jacke und schlägt auf die Frau ein.
Sabine Heinrich zu Gast in Gelsenkirchens guter Stube
Lesung
„Sehnsucht ist ein Notfall“ heißt der erste Roman von Sabine Heinrich. Die 1Live-Moderatorin kommt im April zu einer Lesung ins Hans-Sachs-Haus.
Rassismus im Alltag: "Ich hab' nichts gegen Türken, aber..."
Rassismus
Sinan Sat ist Gelsenkirchener, Journalist, Schalke-Fan. Wegen seiner türkischen Wurzeln wird er häufig mit Fremdenfeindlichkeit konfrontiert.
Fotos und Videos
article
6683600
Nach Raubüberfall auf Leihhaus in Gelsenkirchen - Polizei hat noch keine heiße Spur
Nach Raubüberfall auf Leihhaus in Gelsenkirchen - Polizei hat noch keine heiße Spur
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/nach-raubueberfall-auf-leihhaus-in-gelsenkirchen-polizei-hat-noch-keine-heisse-spur-id6683600.html
2012-05-22 15:53
Polizei, Feuerwehr, Gelsenkirchen, Überfall, Leihhaus, Fahndung, Polizei-Hubschrauber
Gelsenkirchen