Das aktuelle Wetter Gelsenkirchen 14°C
Derby

Innenminister Jäger gegen Auschluss von Gästefans bei Revierderby

28.10.2013 | 12:25 Uhr
"Diese sogenannten Fans haben im Stadion nichts verloren", sagt Erich Rettinghaus, NRW-Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft nach dem Dortmund-Fans im Gelsenkirchener Stadion Pyrotechnik gezündet hatten.Foto: Bongarts/Getty Images

Gelsenkirchen.  Nach den Krawallen beim Derby zwischen Schalke und dem BVB werden Forderungen nach härteren Strafen gegen die Gewalt-Verursacher laut. Doch ein Verbot von Gästefans bei künftigen Revierderbys, wie von der Gelsenkirchener Polizei vorgeschlagen, ist für Innenminister Jäger kein Thema.

Revierderby
BVB droht nach Derby-Krawallen drastische Strafe

Die Ausschreitungen beim Revierderby beschäftigen nun auch den DFB-Kontrollausschuss. Borussia Dortmund muss mit einer drakonischen Strafe rechnen....

Nach den gewaltsamen Ausschreitungen beim Derby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund am Wochenende sind sich alle Beteiligten einmal mehr einig: So kann es nicht weitergehen, jetzt muss etwas geschehen. Nur was?

Den lautesten Widerhall löst der Vorschlag von Gelsenkirchens stellvertretendem Polizeipräsidenten Klaus Noske aus: Man müsse in Erwägung ziehen, solche Derbys künftig unter Ausschluss der Gästefans auszutragen, sagte er der "Bild".

Auf Nachfrage lässt Noske ausrichten, er habe einen Beitrag zur Diskussion leisten wollen, über den man ernsthaft nachdenken müsse, wenn der Anteil der Kriminellen im Stadion weiter steige.

Innenministerium: Keine Derbys unter Ausschluss der Öffentlichkeit

Für das Innenministerium hingegen ist diese Idee kein Thema. Ein kompletter Ausschluss der Gästefans sei die falsche Konsequenz, die "auf den Rücken der friedlichen Fans ausgetragen wird", sagte NRW-Innenminister Jäger. Der Großteil der Fans, auch der auswärtigen, verhalte sich stets friedfertig.

Revierderby
BVB-Star Großkreutz schämt sich nach Derby-Krawall

Ausschreitungen überschatteten das 143. Revierderby zwischen Schalke 04 und Borussia Dortmund. Im Gegensatz zu den BVB-Offiziellen Jürgen Klopp und...

Diesen Menschen den Stadionbesuch zu untersagen sei unverhältnismäßig und zudem auch kaum durchzusetzen. Innenminister Ralf Jäger dazu: "Wir dürfen uns von Randalieren und Straftätern den Fußball nicht kaputt machen lassen. Wir alle wollen friedliche und schöne Fußballspiele. Dazu gehören auch stimmungsvolle Choreografien und mitreißende Emotionen. Diese Fan- und Fußballkultur wollen wir bewahren."

Die Ereignisse vom Wochenende dagegen seien nun ein "Rückschlag" für die steten Bemühungen von Polizei und Vereinen, Gewalttäter aus den Stadien herauszuhalten. "Aber es passiert etwas im Fußball", betont Wolfgang Beus, Sprecher des Innenministeriums. Er sieht die Vereine in der Pflicht, Gewalttäter in den Reihen ihrer Fans zu isolieren. "Die Verantwortung der Vereine beginnt nicht erst am Drehkreuz", sagt er.

Polizeigewerkschaft fordert harte Strafen für Täter

"Diese sogenannten Fans haben im Stadion nichts verloren", sagt auch Erich Rettinghaus, NRW-Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft. Die Gästefans bei Derbys pauschal vor die Tür zu setzen, hält er aber auch nicht für einen gangbaren Weg. Denkbar sei höchstens, diese Maßnahme als Bestrafung auszusprechen. Dann aber nur für einzelne Spiele, nicht generell.

Rettinghaus erneuerte die Gewerkschaftsforderung nach härteren Strafen für Gewalttäter. Wer nur ins Stadion gehe, um dort Krawall zu machen, müsse für mehrere Jahre mit Stadionverbot rechnen sagte er. In Großbritannien werde das schon länger praktiziert.

Artikel auf einer Seite lesen
  1. Seite 1: Innenminister Jäger gegen Auschluss von Gästefans bei Revierderby
    Seite 2: Derbys ohne Gästefans? In den Niederlanden längst üblich

1 | 2

Kommentare
29.10.2013
09:38
Innenminister Jäger gegen Auschluss von Gästefans bei Revierderby
von gefg65 | #34

bla bla bla von jäger und noske, geht mit starken kräften gegen die irren vor, nehmt sie fest, sichert bewesie, führt sie der staatsanwaltschaft zu,...
Weiterlesen

Funktionen
article
8609527
Innenminister Jäger gegen Auschluss von Gästefans bei Revierderby
Innenminister Jäger gegen Auschluss von Gästefans bei Revierderby
$description$
http://www.derwesten.de/staedte/gelsenkirchen/nach-krawallen-erwaegt-polizei-derbys-ohne-gaestefans-id8609527.html
2013-10-28 12:25
BVB,Schalke,Polizei,Derby,Gewalt,Krawall,Pyrotechnik,Feuerwerk,Körperverletzung
Gelsenkirchen