Nabu und Zoom laden zum Tag des Wolfes

Der Nabu-Landesverband Nordrhein-Westfalen und die elf NRW-Partnerzoos – darunter die Zoom-Erlebniswelt – arbeiten künftig beim Schutz heimischer Tierarten zusammen. Die Partner werden sich regelmäßig über aktuelle Entwicklungen beim Artenschutz austauschen und praktische Naturschutzprojekte in Nordrhein-Westfalen planen und realisieren. Gemeinsame Veranstaltungen, Vorträge und Ausstellungen über die schützenswerte, natürliche Vielfalt der Heimat ergänzen die Partnerschaft. Als erstes gemeinsames Projekt arbeiten Nabu und Zoom zum Thema Wolf zusammen.

Über den auch in NRW erwarteten „Rückkehrer“ werden die Infos des Nabu „Willkommen Wolf“ für das Zoopublikum aufbereitet und um neue Ansätze erweitert. „Die NRW-Partnerzoos erreichen das ganze Jahr über ein Millionen-Publikum, das sich für Tiere und ihre Lebensweise interessiert. Sie sind daher ein idealer Ort, um auch über die Bedeutung des Naturschutzes in der Region zu informieren“, sagt Nabu-Landesvorsitzender Josef Tumbrinck. Die Zoom Erlebniswelt zeigt bereits jetzt Infomaterial und Exponate zum Wolf in ihrem neu eingerichteten Artenschutzzentrum. Am gemeinsamen „Tag des Wolfes“, 1. Mai, wird die Zoom Erlebniswelt über Wölfe informieren. Schon jetzt bestehen zwischen den Zoos und den örtlichen Nabu-Gruppen gemeinsame Aktivitäten und Projekte, die noch ausgebaut werden sollen.